Caravaning 9/2014 Eriba Nova SL 530 Archiv

CARAVANING Supertest Überprüfung Eriba Nova SL 530

Als CARAVANING den Reisecaravan Eriba Nova light testete, war der Frischwassertank undicht. Hat Hymer den Fehler mittlerweile behoben?

Nachgefragt bei Eriba zu ...

... dem undichten Frischwassertank und der verbleibenden Restmenge von 4,5 Litern: Wir haben aufgrund des Hinweises Tanks mit Druck überprüft und keine Lecks festgestellt. Es muss sich um einen Einzelfall handeln. Das Problem mit dem Restwasser haben wir erkannt und werden die Pumpe anders positionieren.

... den herausfallenden Polsterlaschen: Wir werden die Teile prüfen und das Herausrutschen der Polsterlaschen abstellen.

... dem weit im Stauraum verbauten Netzteil: Hierbei handelt es sich um einen Montagefehler. Üblicherweise ist das Netzteil platzsparend quer zur Fahrtrichtung positioniert.

... der eingeschränkten Zuladung: Wir bieten bei unserem 530er fünf verschiedene Fahrgestelle mit Zuladungen zwischen 110  kg und 510 kg an. Je nach Ausstattung und geplantem Einsatz des Nova können die Wünsche der Kunden damit abgedeckt werden.

Überprüfung

Auf der CMT in Stuttgart wurde der Eriba Nova SL 530 nicht ausgestellt. Es war lediglich der etwas weniger hochwertig ausgestattete GL 530 greifbar. In der technischen Ausstattung unterscheiden sich die GL- und SL-Modelle jedoch nicht, sodass für eine Überprüfung der Wasseranlage und der Elektrik auch der GL 530 herangezogen werden kann. Am Wassertank und der Positionierung der Pumpe wurden Änderungen vorgenommen, sodass man auch im SL von einer Verbesserung der Situation ausgehen kann.

An der Positionierung des Netzteils scheint sich offensichtlich nichts geändert zu haben. Wie das Foto beweist, steht es jedenfalls immer noch längs zur Fahrtrichtung und nicht wie erwähnt quer dazu positioniert. Zur eingeschränkten Zuladung argumentiert Hymer, dass Kunden die Möglichkeit haben, den Nova SL 530 in mehreren Stufen gegen Aufpreis aufzulasten.

Stellungnahme von Rudolf Wikelski, Produktmanager Eriba-Caravans

Ein wesentlicher Bestandteil des neuen Raum-Plus-Systems sind die bequem zugänglichen und insbesondere von Installationen befreiten Stauräume. Deshalb hatten wir die Einbausituation der Elektroinstallation des Nova 530 bereits auf der Änderungsmatrix. Allerdings musste dafür der Fußboden modifiziert werden. Alle ab Herbst gebauten Novas 530 sind optimiert. Das in Stuttgart ausgestellte und von Ihnen überprüfte Fahrzeug ist ein Vorführwagen unseres Händlers. Dieser wurde produziert, bevor die Änderungen wirksam waren.

Übersicht: CARAVANING prüft Supertest-Versprechen