6 x Camping-Besteck aus dem Outdoorbereich

Stylisch und gewichtssparend

Camping-Besteck Foto: Marc R. Reichel 7 Bilder

Schluss mit der Langeweile in der Besteckschublade. Stylisches Camping-Besteck aus dem Outdoorbereich passt perfekt zu modernen Caravans und spart Gewicht.

Melaminteller und Kunststoffgläser sind Standard im Caravan. Nur beim Besteck wird oft zu schwerer Haushaltsware gegriffen. Dabei lässt sich mit speziellen Campingbestecken Gewicht sparen. Selbst Campingbesteck aus Edelstahl wiegt die Hälfte normaler Tafelware, Sets aus Alu oder Titan sind sogar bis zu 80 Prozent leichter. Wo Zuladung knapp ist, kann mit vier Sätzen Gabeln, Messern und Löffeln schon über ein Pfund gespart werden.

Edelstahl ist langlebig. Getrübt wird die Freude über Haltbarkeit und Rostfreiheit aber durch das relativ hohe Gewicht. Zudem enthält Edelstahl auch Nickel, was Allergikern Probleme bereiten kann. Aluminium ist der Klassiker beim Campen und mit 2,7 g/cm³ ein absolutes Leichtgewicht. Doch besteht der Verdacht, dass Alu-Abrieb Alzheimer begünstigt, zudem reagiert das Material auf Säuren. Deshalb wird Alu-Besteck heute hart anodisiert. HA-Aluminium schließt eine Materialübertragung durch Berührung aus. Abriebfest ist auch Titan, das mit einem Gewicht von 4,5 g/cm³ etwas schwerer, aber praktisch unverwüstlich ist. Sowohl Aluminium als auch Titan sollten nicht in der Spülmaschine gereinigt werden. Besteck aus Plastik? Geht auch: Im Outdoor-Bereich ist solches aus stabilem Tritan längst etabliert, der BPA-freie Kunststoff ist wiederverwertbar und belastet die Umwelt nicht.

Campinggeschirr im Härtetest
Emaille, Melamin, Silikon oder Bambus?

Weitere Gewichtseinsparungen werden durch zusätzliche Ausstanzungen an den Griffen erzielt. Gitter- oder Lochmuster sorgen für angenehmes Griffgefühl, durchgehende Stanzungen in dünnen Griffen können beim Ausüben von Druck aber in die Finger schneiden. Vor dem Kauf empfiehlt sich deshalb, die Esswerkzeuge prüfend in die Hand zu nehmen. Der Preis allein ist kein Beleg für Qualität. Mitunter lieblos abgeschnittene Gabelspitzen werden dem geforderten Preis nicht gerecht, bei mancher Löffelform fragt man sich, ob die Designer jemals selbst damit eine Suppe gelöffelt haben.

Campingbestecke gibt es in jedem guten Camping- oder Outdoorladen. Meist als Dreier-Set für die Grundausstattung, darüber hinaus werden Einzelstücke in verschiedensten Formen und Größen angeboten. Angucken und Ausprobieren kann nur empfohlen werden. Dem stilechten Genuss der Draußen-Küche steht dann nicht mehr viel im Wege.

6 Alternativen zu schwerer Haushaltsware

1. Esbit Besteckset und Langlöffel

Camping-Besteck Foto: Marc R. Reichel
Esbit Besteckset und Langlöffel

Edel wirkendes Besteckset aus Titan. Dazu passend ein extralanger Löffel, der auch als Kochlöffel taugt. Mundstücke und Klinge sind poliert. Die Griffe sind nur einen Millimeter dick, darum beim Schneiden erhöhter Druck auf die Finger. Durch die Stanzungen und Abkantungen an den Griffen ist die Handhabung gewöhnungsbedürftig.

  • Besteckset TC4-TI: Titan, Länge 180 mm, Gewicht 38 g, mit Silikonmanschette, Preis 29,95 €, Bezug: Outdoorhandel
  • Langlöffel LSP 222: Titan, Länge 228 mm, Gewicht 19 g, Preis 14,95 €

2. GSI Outdoor Besteckset

Camping-Besteck Foto: Marc R. Reichel
GSI Outdoor Besteckset

Edelstahl-Set mit relativ kleinen Maßen, aber dem größten Löffelinhalt. Das Messer punktet mit einer kurzen, guten Allzweckschneide, die auch Salami und Tomaten sauber trennt. Das Besteck liegt gut in der Hand. Die Gabelspitzen sind etwas grob profiliert.

  • Besteckset: Edelstahl, Länge 165 mm, Gewicht 95 g, mit Schlaufe, Preis 18,50 €

3. Reimo Campingbesteck

Camping-Besteck Foto: Marc R. Reichel
Reimo Campingbesteck

Schlichtes und trotz seiner Ausmaße leichtes Tafelbesteck für den Campingeinsatz. Das Löffelvolumen fällt dürftig aus, grobe Gabelspitzen. Die Stanzungen an den Griffen fallen kaum unangenehm auf.

  • Besteckset: Edelstahl, Länge 211 mm, Gewicht 95 g, Preis 5,45 €, mit Karabinerhaken

4. Light My Fire Spork Original/ Titanium

Camping-Besteck Foto: Marc R. Reichel
Light My Fire Spork Original/ Titanium

Sporks von Light My Fire sind eine mundgerechte Kombi aus Gabel und Löffel. Die Messerklinge ist nur bedingt praxistauglich. Die in 26 Farben erhältliche Version aus wiederverwertbarem Kunststoff besticht mit einem Gewicht von nur neun Gramm. Der Titan-Spork mit polierten Mundstücken ist bis in die Spitzen gut verarbeitet. Eine edle Allzweckwaffe für Camper und Jackentasche.

  • Original-Spork: Tritan, Länge 170 mm, Gewicht 9 g, Preis 2,49 €
  • Spork Titanium: Titan, Länge 170 mm, Gewicht 19 g, Preis 18,95 €

5. Primus Campfire Cutlery/ Trailcutlery

Camping-Besteck Foto: Marc R. Reichel
Primus Campfire Cutlery/ Trailcutlery

Das leichteste Edelstahl-Set überzeugt nicht ganz: Durch die großen Stanzungen drücken die Griffstege, die Spitzen der Gabel sind rau. Das Trailcutlery aus Alu ist das Super-Leichtgewicht. Angenehme Stanzungen. Mundstücke und Klinge sind rau. Darum Kratzgeräusche beim Spaghettizwirbeln. Löffel in Spatelform – taugt kaum für Suppe.

  • Campfire Cutlery: Edelstahl, Länge 175 mm, Gewicht 76 g, Preis 12,95 €
  • Trailcutlery: HA-Aluminium, Länge 175 mm, Gewicht 34 g, Preis 24,95 €

6. Sea to Summit Alpha Set

Camping-Besteck Foto: Marc R. Reichel
Sea to Summit Alpha Set

Sehr leichtes und stabiles Set, angenehmes Griffgefühl auch beim Schneiden. Löffel und Gabel sind mundgerecht, aber materialbedingt etwas rau. An den Griffenden gibt es je einen Innensechskant in 3/4/5 mm, z. B. für Brennerdüsen.

  • Alpha Set: HA-Aluminium, Länge 185 mm, Gewicht 40 g, Preis 17,95 €, mit Karabinerhaken
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Richtig Kaufen Grundrisse Basiswissen: Alle Grundrisse von Caravans So finden Sie den richtigen Wohnwagen-Grundriss
Beliebte Artikel Campinggeschirr im Härtetest Campinggeschirr im Härtetest Emaille, Melamin, Silikon oder Bambus? Topfset 7 Campingtöpfe im Test Leichte und kompakte Kochutensilien
auto motor und sport BMW 325i E30 M Technik 2 BMW 325i Sport M Technik 2 (1991) E30-Sechszylinder zum M3-Preis versteigert MOOVE-Podcast 25, Wolf Burger DHBW E-Moke Moove (25): Prof. Wolf Burger, DHBW „Deutsche Industrie vor 20 Jahren falsch abgebogen“
Anzeige
promobil Ratgeber: Vorschriften Verkehrsvorschriften für Wohnmobile in Europa Tempolimit 100 auf Autobahnen in den Niederlanden BASISWISSEN ZUM CAMPING-WC 10 Fakten rund ums Kassetten-Klo