Sicher unterwegs im Caravan

Fünf Tipps für Ihre Sicherheit

Ratgeber: Sicher unterwegs Foto: Pompe, Kohstall, Archiv

So können Sie Gasüberfälle auf Ihren Caravan vermeiden - folgen Sie unseren Tipps für Ihre Sicherheit.

  1. Suchen Sie schon vor dem Reiseantritt unterschiedliche, nicht einsehbare Fächer für Ihre Wertsachen. In fast allen Caravans finden sich dafür passende Verstecke.
  2. Meiden Sie beim Übernachten typische Transitplätze, etwa an großen Autobahnen. In der Hochsaison haben sich oft Diebesbanden auf solche Plätze spezialisiert.
  3. Parken Sie mit dem Gespann grundsätzlich dort, wo es hell und gut einsehbar ist. Bäume, Büsche und große Lkw sind auch ein guter Sichtschutz für Einbrecher.
  4. Machen Sie bei einem nächtlichen Einbruchsversuch durch Rufen, Hupen, Licht etc. auf sich aufmerksam. Halten Sie Taschenlampe und Handy (nicht einsehbar) in Griffweite.
  5. Gehen Sie Konfrontationen aus dem Weg. Hände weg von Waffen, mit denen ein Eindringling meist viel besser umgehen kann als das Opfer. Melden Sie Übergriffe der Polizei.
Übersicht: Sicher unterwegs im Caravan
Beliebte Artikel E-Chassis Bosch und Knaus E-Antriebs-Trend beim Caravan-Chassis Drei E-Visionen für das Wohnwagen-Chassis Kulba Woody (2020) Kulba Woody (2020) Teardrop-Wohnwagen im Holzlook
auto motor und sport Audi A3 35 TDI Sportback, BMW 118d, Mercedes A 200 d, Exterieur Audi A3, BMW 118d und Mercedes A 200 d im Test Ist der 1er jetzt die Nummer eins? Sebastian Vettel - GP Japan 2019 Mercedes gegen Ferrari Wie oft sticht der Ferrari-Trumpf?
Anzeige
promobil Hymer B-Klassen im Vergleich Vegleich: Hymer B-Klasse ML 780, SL 704 und MC 580 Drei Integrierte der B-Klasse im Vergleich Wohnmobil-Reise Mecklenburg-Vorpommern Wohnmobil-Reise nach Mecklenburg-Vorpommern Idyllisch unterwegs zwischen Seen und Meer