Neue Herstellerangaben zum Caravan-Gewicht

Wieviel wiegt der Caravan wirklich?

Caravan: Gewicht, Fahrzeugbrief Foto: Ingolf Pompe 4 Bilder

Vorteil für Kunden: Seit dem 10. Januar 2014 muss die tatsächliche Leermasse von Autos und Caravans in den Papieren stehen.

Bisher waren die unter Position G der Zulassungsbescheinigung (Fahrzeugschein) vermerkten Leergewichte lediglich Näherungswerte. Das hat sich im Januar geändert. Durch die Verordnung VO (EU) 1230/2012 müssen die Werte der "Masse des Fahrzeugs in fahrbereitem Zustand zuzüglich der am Fahrzeug angebrachten Zusatzausrüstung" entsprechen. Alle Fahrzeuge, deren COC (Dokument, das die Einhaltung von zulassungsrechtlichen Normen garantiert) ein Druckdatum ab dem 10. Januar 2014 ausweist, haben die neue VO zu erfüllen.

Tatsächliche Masse des Caravans

Ähnlich sehen das laut Caravaning Industrie Verband Deutschland (CIVD) auch Österreich und Großbritannien. Definitiv anders ist es in Frankreich und Italien. Dort werden aufgrund anderer Auslegung der VO keine tatsächlichen Massen eingetragen. Laut KBA ist es dennoch möglich, Caravans auch ohne diesen Wert in Deutschland zuzulassen. Allerdings heißt das, dass deutsche Hersteller ehrlich ausweisen, andere nicht.

Die jetzt neue Gewichtsangabe setzt sich also aus der Masse in fahrbereitem Zustand und den eingebauten Extras zusammen. Die Masse in fahrbereitem Zustand beinhaltet beim Zugfahrzeug den mit 90 Prozent gefüllten Kraftstofftank, sämtliche Betriebsflüssigkeiten, 75 Kilogramm für den Fahrer, und, falls Serie, Ersatzrad und Werkzeug.

Was bedeutet: "fahrbereiter Zustand"?

Beim Caravan wird die Masse in fahrbereitem Zustand definiert als Masse des leeren Fahrzeugs, einer vollen Gasflasche (Aluflasche erlaubt), vollem Frisch- und Toilettenspülwassertank und gefülltem Frischwasser-Erhitzer. Da manche Wassertanks jedoch eine sogenannte Fahrstellung mit reduziertem Tankinhalt haben, fließt auch der kleinere Wert in die Bilanz ein.

Allerdings können die Werte im Schein trotzdem noch von den Realgewichten abweichen. Denn es gilt eine Toleranz von fünf Prozent. Und sie werden anhand einer Datenbank, die sich aus Von-Bis-Angaben der Zubehörlieferanten nährt, errechnet. Das Beispiel oben zeigt es: 1540 Kilo gibt Eriba für den Nova an − Zirka 1570 wiegt er nach der gültigen Definition mit 20 Liter Wasser und einer Gasflasche. Trotz dieser leichten Unschärfe gibt die neue Regelung mehr Sicherheit − beim Kauf und auf der Straße. Selbst wiegen bleibt trotzdem Pflicht.

Top Aktuell Wohnwagengespann Verkehrsregeln und Vorschriften für Camper Mit dem Gespann im Straßenverkehr
Beliebte Artikel Ratgeber: Stützlast Praxis-Tipp Stützlast beim Caravan-Gespann Alles über Stützlast Ratgeber: Gewichte und Toleranzen Gewichte und Toleranzen beim Caravan Der Speck muss weg
auto motor und sport Lewis Hamilton - Formel 1 - GP Monaco - 25. Mai 2019 F1 GP Monaco 2019 - Ergebnis Qualifying Hamilton mit Bottas in erster Reihe PPC 2019_AR_Donnerstag Paul Pietsch Classic Rallye 2019 Hier werden echte Schätze bewegt
Anzeige
promobil Kauf-Tipp kompakte Mobile Kauf-Tipp kompakte Mobile 12 Reisemobile unter sechs Meter Länge Wohnmobil Crashtest Schweden Zentralamt fŸr Verkehrswesen Trafikverket 2019 Wohnmobil-Crashtest Schwedische Verkehrsbehörde fordert Verbesserungen