Eine Ungewöhnliche Tour an der Adria

Adria-Runde mit ACSI

Leserreise: Durch den Urwald an den Strand und vom Naturwunder ins Museum: Vielfalt herrscht auf der besonderen CARAVANING-Tour.

So haben Sie die Adria-Region bestimmt noch nie bereist: in 36 Tagen und auf einer nicht alltäglichen Routenführung. Möglich macht diese Reise ACSI-Touroperating, ein Unternehmen unseres Campingführer-Joint-Venture-Partners ACSI aus den Niederlanden. Selbstverständlich wird die CARAVANING-Reise aber ausschließlich auf Deutsch vorbereitet und geführt. Sie hat zwei Schwerpunkte: Natur und Kultur. So führt sie durch den Nationalpark Abruzzen mit Urwäldern und Bären, in den Nationalpark Plitwitzer Seen und zum Nationalpark der Brijuni-Inseln. Genauso werden Kulturstädte von Rang besucht: Vicenza, Spoleto, Montecassino, Ascoli Piceno, Split, Pula. Die Reise startet am 1. September auf dem CARAVANING-Leserwahl-Sieger Camping Seeblick Toni in Kramsach in Tirol. Von hier bricht die Karawane nach Süden auf, den italienischen Stiefel sozusagen auf dessen Rückgrat zu durchqueren.

Über Vicenza, Novafeltria, Preci und Opi schwenken die Teilnehmer ostwärts, um bei Vieste die pittoreske Küste des Gargano, des Stiefelsporns, zu erreichen. Jetzt geht es der Küste entlang wieder nach Norden bis Ancona. Per Fähre wird die Adria überquert, bei Split in Kroatien angelandet. Weiter geht’s über Omis und Zadar zu dem Wasserfall-Weltwunder Plitwitzer Seen und dann rund um die istrische Halbinsel. Sloweniens schöne Hauptstadt Ljubljana ist der letzte Stopp, bevor die spannende Reise auf dem Leading-Camping Berghof am Ossiacher See ausklingt. Für Fahranfänger ist die Reise wegen zahlreicher Bergpassagen nicht empfehlenswert. Insgesamt sind (von Tirol nach Kärnten) 2685 Kilometer zu bezwingen. Der Reisepreis von 1036 Euro pro Person basiert auf zwei Personen pro Gespann oder Reisemobil, weitere Mitfahrer kosten 804 Euro. Haustiere dürfen nicht mit.

Der Gesamtpreis schließt folgende Leistungen ein: sämtliche Campingplatzgebühren inklusive Strom, fünf Exkursionen, 13 Mahlzeiten und Getränke, Reiseleitung in Deutsch, umfangreiche Reisedokumentation mit Routenbuch, ein Treffen der Reiseteilnehmer. Separat zu zahlen sind: Versicherungen, Straßenmaut, Kraftstoff, weitere Eintrittsgelder, eventuell nötige Duschmünzen sowie die Fährüberfahrt. Deren Kosten richten sich nach der Größe des Fahrzeugs/Gespanns. Beispielpreise: Pkw 48 Euro, Wohnwagen bis sieben Meter 100 Euro, zwei Personen Außenkabine mit Dusche/WC 85 Euro pro Person. ACSI übernimmt die Reservierung zentral. Die minimale Teilnehmerzahl, damit die Tour stattfinden kann, ist elf Fahrzeuge/22 Personen, keinesfalls werden mehr als 24 Fahrzeuge/48 Personen mitgenommen. Anmeldungen direkt bei ACSI unter Telefon 00 31/ 4 88/42 08 10 oder info@acsi-rally.com.

Top Aktuell Ansiedlungen, Waelder, Kulturland, Felsen und Meer. Camping-Urlaub in Kroatien 5 gute Gründe für die Kvarner-Bucht
Beliebte Artikel Landvergnügen Ausgabe 2019 Landvergnügen Stellplatzführer 2019 Campen auf dem Land Überwintern im Süden Überwintern im Süden Mit dem Caravan in warme Temperaturen fahren
auto motor und sport Sebastian Vettel - GP Japan 2019 Mercedes gegen Ferrari Wie oft sticht der Ferrari-Trumpf? Lancia Delta HF Integrale „Sonntagsauto“ Lancia Delta HF Integrale, der Rallye-Klassiker
Anzeige
promobil Hymer B-Klassen im Vergleich Vegleich: Hymer B-Klasse ML 780, SL 704 und MC 580 Drei Integrierte der B-Klasse im Vergleich Wohnmobil-Reise Mecklenburg-Vorpommern Wohnmobil-Reise nach Mecklenburg-Vorpommern Idyllisch unterwegs zwischen Seen und Meer