News

Toyota Corolla: Gut gemacht

Keine zwei Jahre hat es gedauert, bis Toyota den Corolla Verso durch ein neues Modell ersetzt hat. Dieses wurde in Europa für Europa entwickelt und muss sich in puncto Variabilität nicht hinter der Konkurrenz verstecken. Denn ab der Ausstattungsvariante Luna ist eine dritte Sitzreihe an Bord, die sich zusammen mit der zweiten so klein machen kann, dass ein absolut flacher Ladeboden und ein 1563 Liter großer Kofferraum entstehen. Das ist gut gemeint, doch Toyota hat trotz kräftiger Motoren nicht an die Belange von Caravanern gedacht: Beim 110 PS starken 1,6-Liter-Benziner ist bei 1000 (7-Sitzer) bzw. 1200 Kilogramm (5-Sitzer) Schluss, der 1,8-Liter mit 129 PS darf bei bescheidenen 52 Kilogramm Stützlast immerhin 1300 Kilogramm schleppen.

Der Diesel mit seinen 280 Newtonmetern Drehmoment und 116 PS muss sich gar mit mageren 1100 Kilo begnügen. Ansonsten ist alles an Bord, was die Reise sicher und komfortabel macht. Highlights sind Knieairbags für vorn, ein DVD-Entertainment-System für hinten sowie Überwachungskameras für den Bereich hinter und vor dem Corolla Verso. Die Preise liegen zwischen 19 600 und 26 600 Euro. Anhängerkupplungen kosten bei Toyota 335 Euro (starr) und 505 Euro (abnehmbar).

Top Aktuell VW Tiguan Allspace VW Tiguan Allspace 2.0 TSI Die Langversion mit mehr Platz
Beliebte Artikel Der neue Kompakt-SUV macht bis auf den TURBO-BENZINER als Zugwagen eine exzellente Figur. 7 SUVs im Vergleich Perfekte Zugwagen für den Caravan VW T-Roc Premiere VW T-Roc Neuer Spitzen-Zugwagen von VW?
auto motor und sport 11/2018, BMW 330e Plug-in-Hybrid Neuer BMW 3er G20 (2018) Bald auch als Plug-in-Hybrid 330e Feinstaubalarm Stuttgart Diesel-Fahrverbote in Innenstädten Auch in Essen und Gelsenkirchen
Anzeige
promobil Heckzelte Heckzelte für Campingbusse Stülpen oder hängen? Richtiges Reinigen von Freizeitfahrzeugen Reinigungstipps für den Innenraum So bleibt das Wohnmobil sauber