Dethleffs/Sunlight 2010: Vorstellung

Urlaub im Orient

Premiere: Dethleffs/Sunlight 2010 Foto: Foto: Konstantin Tschovikov, Dominic Vierneisel 7 Bilder

Satte Farben, Mahagoni-Holz, Chrom und Licht zaubern im Dethleffs Beduin orientalische Atmosphäre.

Stimmungswechsel im Beduin: Wo früher helle Hölzer und cremefarbene Polster vorherrschten, dominieren heute Mahagoni-Fronten mit weiß- und chromglänzenden Applikationen und mehrfarbige Stoffe. Zum gediegenen Eindruck tragen hochwertige Tische mit ihren Echtholzkanten bei. Auch im Toilettenraum herrschen jetzt die dunklen Holztöne
vor, die im reizvollen Kontrast zum neuen Hochglanzwaschbecken stehen.
An den Hängeschrankklappen in der Küche verschwindet der vorherrschende Mahagoni-Ton. Hier tauchen vollflächige cremeweiße Oberflächen auf, die mit der restlichen Einrichtung prima harmonieren.

Die bislang bewährten zwölf Modelle des Beduin vom 505 DB bis zum 765 V werden auch 2011 beibehalten. Mit dem 700 TK gesellt sich noch ein extravaganter Familiencaravan dazu. Der Sechsschläfer verteilt seine Nachtlager auf Bugsitzgruppe, Stockbetten im Heck und ein dazwischen liegendes Längsbett.

Auf einen Blick: Dethleffs Beduin

• Mittelklasse-Caravan mit dreizehn Grundrissen • Einrichtung komplett überarbeitet • Aufbaulänge 5,91–?7,86 m, Breite 2,30 und 2,50 m • Grundpreise: 18 699–25 499 Euro

Top Aktuell Atomic Camper Atomic Camper Raketen-Caravan aus Alaska
Beliebte Artikel Die Heckgarage des 505 ist beim Urlaub mit Kindern Gold wert. Ratgeber Wintercaravans Campen auch in den kalten Monaten Tiny House aVoid Tiny House aVoid Ein Italiener tourt durch Europa
auto motor und sport Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan S (2019) Fahrbericht Dieselfrei und Spaß dabei Weihnachtskalernder 2018, Kungs, Set Adventskalender 2018 11. Dezember
Anzeige
promobil Mitmachen und gewinnen 5 x Eiskratzer Sets von KUNGS Ford Nugget Plus Ford Nugget Plus im Test Campervan mit Heck-Bad