Fendt auf Messe Caravan Salon, ctillmann

Fendt

Im Fendt-Angebot gehört der Bestseller des Jahres 2013 zu den günstigeren Modellen. Der Saphir 465 SFB kostet rund 18 000 Euro und ist in jeder Hinsicht ein moderner Klassiker. Obwohl in der Fendt-Hierarchie an der Basis angesiedelt, unterscheidet er sich äußerlich kaum von seinen kostspieligeren Brüdern. Die breiten Rückleuchten signalisieren klar die Markenzugehörigkeit. Innen verzichtet der Saphir auf modischen Schnickschnack und stellt so Kernwerte der Marke zur Schau: zeitlose Eleganz mit gediegener Verarbeitung. Das Lieblingsmodell der Käufer verbindet dabei passable Handlichkeit beim Fahren mit einem gehobenen Raumgefühl, speziell durch viel Freifläche in der Mitte. Mit seiner großen Rundsitzgruppe ist der 465 SFB ein komfortables Apartment für zwei, das auch einmal vier Personen Platz bietet.

Fendt Saphir 465 SFB

  • Grundpreis: 17 990 Euro
  • Aufbau-/Gesamtlänge: 5500/7030 mm
  • Leergewicht/zGG*: 1264/1500 kg
  • Doppelbett vorne: 2000 x 1400 mm
  • Sitzgruppe hinten: 2100 x 1380/1430 mm

Hobby

Beim unangefochtenen Marktführer unter den Caravan-Herstellern entwickelte sich 2013 ein Kopf-an-Kopf-Rennen unter den bestverkauften Modellen. Ganz weit vorne dabei: der 545 KMF aus der De-Luxe-Easy-Reihe und der 560 KMFE als De Luxe – zwei sehr geräumige Familiengrundrisse mit Etagenbetten. Am Ende machte dann doch der Excellent 495 UL das Rennen, eines von zahlreichen Einzelbettmodellen im weitgefächerten Hobby-Angebot. Abgesehen vom De Luxe Easy 460 LU ist der 495 UL die kompakteste Variante mit getrennten Liegeflächen. Dennoch knausert er nicht an Annehmlichkeiten wie einem 140 Liter großen Kühlschrank. Der 495 UL ist ebenfalls in den günstigeren Reihen De Luxe Easy und De Luxe  zu haben, außerdem als Prestige sowie als Premium mit charakteristischem Außendesign.

Hobby Excellent 495 UL

  • Grundpreis: 17 140 Euro
  • Aufbau-/Gesamtlänge: 5933/7131 mm
  • Leergewicht/zGG*: 1298/1400 kg
  • Einzelbetten vorne: 2 x 1950 x 820/830 mm
  • Sitzgruppe hinten: 1952 x 1161/1582 mm

Hymer

In der Statistik tauchen die Modelle als Hymer auf, vermarktet werden sie inzwischen aber unter dem Namen Eriba. Die Angebots­palette könnte kaum vielfältiger sein. Entsprechend unterschiedliche Konzepte drängen sich an die Spitze der Verkaufsstatistiken. Da sind der moderne Hubdach-Caravan Feeling 425 und der noch etwas beliebtere Klassiker Touring Troll 530. Beide Kompaktmodelle haben ein Querbett im Heck. Die Bestseller-Charts führt bei Eriba allerdings ein Komfortmodell an. Der Nova Luxusline 531 hat einen großzügig geschnittenen Einzelbetten-Grundriss, bleibt aber im Gegensatz zu anderen Varianten der Baureihe bei 2,30 Meter Aufbaubreite. Dass vorwiegend die Luxusline-Ausstattung gewählt wird, verwundert kaum. Gegen geringen Aufpreis bekommt man hier viele nützliche Ausstattungsdetails serienmäßig.

Eriba Nova Luxusline 531

  • Grundpreis: 23 730 Euro
  • Aufbau-/Gesamt­länge: 6190/7580 mm
  • Leergewicht/zGG*: 1365/1500 kg
  • Einzelbetten vorne: 2 x 2000/1920 x 800 mm
  • Sitzgruppe hinten: 2120 x 1540 mm

Knaus Tabbert

Neben den beiden namensgebenden Marken gehören auch Wilk und Weinsberg zur Knaus-Tabbert-Gruppe. Zulassungstechnisch zählt der Verbund mit mehreren Produktionsstandorten als ein Hersteller. Der Bestseller des Jahres 2013 aus diesem Hause dürfte für traditionsbewusste Camper eine Überraschung sein. Ausgerechnet die jüngste Caravan-Marke machte das Rennen. Aktueller Bestseller ist der Caraone 480 QDK von Weinsberg. Bei näherem Hinsehen finden sich nachvollziehbare Gründe für die Beliebtheit. Zum Grundpreis von gut 13 000 Euro gibt es hier einen stattlichen Caravan. Vier feste Liegeflächen sorgen im Caraone für stressfreie Ferien mit der ganzen Familie. Dass Weinsberg zuletzt vom betont jugendlichen Design zu eher klassischen Dekoren wechselte, scheint den Erfolg der Marke weiter zu beflügeln.

Weinsberg Caraone 480 QDK

  • Grundpreis: 13 190 Euro
  • Aufbau-/Gesamtlänge: 5160/7080 mm
  • Leergewicht/zGG*: 1080/1350 kg
  • Doppelbett vorne: 2080 x 1370 mm
  • Etagenbetten hinten: 2 x 1870 x 660 mm

LMC

Das Ende der Schwestermarke TEC hat 2013 für einen kräftigen Aufschwung bei LMC gesorgt. Frühere TEC gingen als Einstei­ger­angebote in der LMC-Palette auf und vergrößerten so deren Marktanteil. Am gefragtesten bleibt unter den LMC-Käufern aber weiterhin die gehobene Kategorie. Der Musica 490 E erwies sich als Topseller der Münsterländer, knapp vor dem kürzeren 470 E. Beide haben Einzelbetten, wobei nur der 490 E über eine vollwertige Rundsitzgruppe verfügt, die im Bug untergebracht ist. Zu den durchdachten Details der auf zwei Reisende ausgelegten Anordnung gehört etwa die große Arbeitsfläche in der Küche. Ein Argument für den Musica dürfte auch der Aufbau sein. Gegen 1450 Euro Aufpreis bekommt man die holzfreie LLT-Technik mit 12-jähriger Dichtigkeitsgarantie, die immer häufiger bestellt wird.

LMC Musica 490 E

  • Grundpreis: 19 540 Euro
  • Aufbau-/Gesamtlänge: 5808/7200 mm
  • Leergewicht/zGG*: 1230/1400 kg
  • Sitzgruppe vorne: 2010 x 1260/1610 mm
  • Einzelbetten hinten: 2 x 1900/1890 x 890 mm
Übersicht: Caravan-Bestseller aus dem Jahr 2013
Zur Startseite
Fahrzeuge Neuheiten Bowlus Volterra Luxus-Caravan Bowlus Volterra Rein elektrischer Wohnwagen aus den USA

Der Bowlus Volterra ist ein rein elektrischer Wohnwagen aus den USA.