VW Golf-Update 2017

Der 7,5te PKW-Klassiker von VW

Der neue Volkswagen Golf Foto: CARAVANING 2 Bilder

Sie suchen einen neuen Zugwagen für Ihren Wohnwagen? Wie wäre es mit einem Golf? VW bringt den Golf 2017 mit einigen Neuerungen heraus. Die folgenden Updates sind hilfreich für Caravaner.

Update nennt VW das, was mit dem Golf 2017 passiert ist: Nur wer genau hinschaut, bemerkt die neuen LED-Scheinwerfer. Mehr verändert hat sich bei Motoren und Elektronik – auch was Assistenzsysteme betrifft. So ist für den Golf nun auch der Rangierassistent Trailer Assist erhältlich. Jetzt 9,2 Zoll groß ist die Diagonale des neuen Berührbildschirms, den es mit dem Navigationssystem Discover Pro gibt. Gegen Aufpreis hat der Golf virtuelle Instrumente.

Eine neue Diesel-Alternative ist der 1,5-Liter-Evo-TSI. Der Motor leistet 150 PS und verfügt über Common-Rail-Direkteinspritzung und einen Turbo mit variabler Turbinengeometrie. Ergebnis: 250 Newtonmeter bei 1.500/min und 4,9 L/100 km. Ziehen darf der 1,5 TSI, der später auch als noch sparsamere 130-PS-Bluemotion-Version debütiert, 1.500 Kilogramm. Alle anderen Maschinen bleiben im Programm. Ein neues 7-Gang-DSG löst sukzessive das alte 6-Gang-DSG ab. Der Golf Variant erfährt dieselben Modellpflegemaßnahmen. 

Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell VW Tiguan Allspace VW Tiguan Allspace 2.0 TSI Die Langversion mit mehr Platz
Beliebte Artikel Test: VW Golf 2.0 TDI 4motion Gespanne für den B-Klasse Führerschein 15 beliebte Caravans für den VW Golf VW Golf Variant VW Golf Variant im Zugwagen-Test Sparsam, sicher, praktisch
auto motor und sport 11/2018, Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender des VW-Konzerns VW überarbeitet 5-Jahres-Plan 44 Milliarden für E-Autos 11/2018, JLR GLOSA Jaguar Land Rover GLOSA Neuer Assistent auf V2X-Basis
Anzeige
promobil Promobil Newsletter Jetzt kostenlos abonnieren Autoplaketten Fahrverbot in Madrid und Paris Alle Umweltzonen in Europa