CARAVANING Logo
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ratgeber: Türfeststeller reparieren

Tür und Angel

Ratgeber: Türfeststeller - Tür und Angel Foto: Frank Eppler 8 Bilder

Damit eine geöffnete Caravantür offen bleibt, gibt es Türfeststeller. Ihre Beanspruchung ist auf Dauer enorm. CARAVANING zeigt Ihnen, wie Sie sie im Fall der Fälle selbst reparieren können.

18.04.2013 Heinrich Sauer

Klein, leicht, unscheinbar. Zugegeben, Türfeststeller machen nicht den Eindruck, als seien sie unentbehrlich. Doch sobald sie nicht mehr funktionieren, weil sie ausgerissen oder abgebrochen sind, merkt man das unter Garantie sofort.

Ohne sie genügt schon ein laues Lüftchen, und eine geöffnete Caravantür schlägt zu. Ärgerlich, wenn man gerade dabei ist, den Caravan für den nächsten Urlaub zu beladen, dafür ständig raus und rein läuft. Oder wenn man an warmen Tagen durchlüften will.

Das Problem: Außen am Caravan angebracht, sind sie der Witterung schonungslos ausgesetzt. Die wiederholten Wechsel von nass zu trocken, von warm zu kalt - all das setzt dem Kunststoff zu. Er wird porös. Dazu die ständige Beanspruchung. Es ist meist nur eine Frage der Zeit, bis ein Türfeststeller seinen Geist aufgibt.

Dem Verschleiß vorzubeugen ist schwierig. „Aber man kann eine Caravantür behutsam öffnen und in den Türfeststeller einrasten lassen“, empfiehlt Christian Ertl vom Goldschmitt Technik-Center. Und wenn das unvermeidbare eintritt, ist ein defekter Türfeststeller mit wenigen Handgriffen und dem  richtigen Werkzeug schnell ausgewechselt. Ersatz findet man beim Caravanhändler für kleines Geld.

Checkliste für Werkzeuge und Materialien: Diese Dinge benötigen Sie.

  • Akkuschrauber oder Kreuzschlitzschraubendreher
  • Türfeststeller
  • Dichtmittel
  • Spiritus oder
  • Bremsenreiniger
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Sponsored Section