DIY-Projekt: Ferdinand Fendt
Ferdinand Fendt
Permanon PS Universalreiniger, wohnwagen, graffiti I. Wagner
Permanon PS Universalreiniger, wohnwagen, graffiti
Permanon PS Universalreiniger, wohnwagen, graffiti
Permanon PS Universalreiniger, wohnwagen, graffiti
Reifendruckkontrollsysteme Caravan nachrüsten,  Easydriver Safetyre 11 Bilder

Wohnwagen-Optimierungen am Dauertester

Instandhaltung, Pflege & kleine Optimierungen

Wer einen Wohnwagen besitzt, weiß, dass auch viele kleinere Optimierungen am Caravan das Camperleben erleichtern. Hier sammeln wir solche Mini-Upgrades, die wir an unserem Dauertest-Wohnwagen Ferdinand Fendt vornehmen.

An einem gebrauchten und in die Jahre gekommenen Wohnwagen wie unserem Dauertester Ferdinand Fendt gibt es nicht nur immer größere Optimierungsprojekte. In diesem Artikel sammelt CARAVANING kleinere Alltagsverbesserungensaktionen; ob ungeplante Graffitientfernung oder das Nachrüsten von einem Reifendruckkontrollsystem.

Griffe festdrehen

Jeder kennt es: wacklige Griffe – ob Zuhause am Küchenschrank, im Büro oder sonst wo. Auch bei unserem 20 Jahre alten Dauertester und DIY-Projekt ist dies nicht anders. Gewappnet mit zehn Minuten Zeit und dem passenden Kreuzschlitz hat Redakteur Philipp Heise das Anliegen schnell gelöst.

Fazit: Jetzt ruckelt oder wackelt keiner der zahlreichen Griffe im Ferdinand mehr.

Graffiti entfernen

Reifendruckkontrollsysteme Caravan nachrüsten,  Easydriver Safetyre
P. Heise
Mit einem feuchten Lappen und etwas Paste beginnt die stundenlange Fleißarbeit. Die Hammerschlag-Struktur ist dabei natürlich Feind Nummer 2.

Vandalismus ist immer ärgerlich – besonders wenn das geliebte Freizeitgefährt betroffen ist. In unserem Fall hatten wir unseren DIY-Projekt und Dauertester Ferdinand ein paar Tage am Straßenrand geparkt, als er Opfer einer Sprühlack-Attacke wurde. Einerseits zum Haare­raufen, andererseits eine prima Gelegenheit, den Permanon PS Universalreiniger (30 Euro für 125 Gramm) einem ernsthaften Praxistest zu unterziehen.

Fazit: Die Reinigungspaste funktioniert am besten, wenn man eine geringe Menge mit einem feuchten Tuch aufnimmt und die betroffene Stelle in kreisenden Bewegungen bearbeitet. Bei älteren Lacken ist allerdings Vorsicht geboten: Zu viel Druck oder zu langes Kreisen auf derselben Stelle lässt das blanke Aluminium durchschimmern. Abschließend wird der angelöste Lack mit klarem Wasser abgespült.

Reifendruckkontrollsystem nachgerüstet

Für EU-Neuwagen sind Reifendruckkontrollsysteme (RDKS) bereits seit einigen Jahren Pflicht. Wer auch beim Caravan auf Nummer sicher gehen will, kann einfach nachrüsten: Das System Easydriver Safetyre von Reich (UVP: 99 Euro) übermittelt Luftdruck und Reifentemperatur via Blue­tooth an die zugehörige App auf dem Smartphone.

Fällt der Luftdruck oder unterschreitet ein vorab eingestelltes Niveau, schlägt die App Alarm. Bevor es allerdings so weit ist, steht die Blitzmontage an: Dazu werden die Sensoren mit je einer Knopfzelle versehen, bevor sie anstelle der Ventilkäppchen auf die Ventile gedreht und mit einer Mutter gekontert werden. Anschließend müssen die Sensoren nur noch via QR-Code in der App angelernt werden. Steht der Caravan länger, gehen die Sensoren in Standby und schonen so die integrierten Mini-Batterien.

Reifendruckkontrollsysteme Caravan nachrüsten,  Easydriver Safetyre
P. Heise/Redaktion
m Funktionsumfang der Reich-App finden sich neben der Luftdruckprüfung noch weitere hilfreiche Funktionen und Werkzeuge. Ab einer Geschwindigkeit von 20 km/h senden die Sensoren Luftdruck und Temperatur der Reifen.

5 Schritte zum Reifendruckkontrollsystem

1. Ventilkappe abschrauben
2. Kontermutter (Diebstahlsicherung) aufdrehen
3. Sensor öffnen und Knopfzelle einlegen
4. Sensor auf Ventil aufschrauben
5. Kontermutter festziehen

Fazit: Die Montage des Safetyre-Systems ist denkbar einfach und auch die Verwendung der App funktioniert einwandfrei.

Fensteraufsteller schmieren

Gegen Korrosion und Rost helfen herkömmliche Multifunktionsmittel wie etwa WD-40 oder Karamba 70. Wir haben letzteres dafür genutzt, um bei unserem Dauertester alle Fensterschaniere sowie die Krubelstützen zu ölen. Das Mittel ist übrigens auch zur Reinigung von hartnäckigem Kalk am Waschbecken geeignet.

Dauertester Ferdinand Fendt - Scharniere
Nadine Maier
Mit ein bisschen Multifunktionsmittel lassen sich die Fensteraufsteller wieder kinderleicht benutzen.

Empfehlenswert ist das Nachschmieren der Fensteraufsteller und der Kurbelstützen 1 x pro Jahr. Wenn es bei einem älteren Caravan aber bereits schneller wieder rucklig ist, kann man das Multifunktionsmittel auch öfter einsetzen.

Fazit: Unser Ferdinand Fendt hatte dieses Prozedere auf jeden Fall bitter nötig, da sich seit mindestens 8 Jahren keiner den Aufstellern gewidmet hat.

Mehr zum Thema Dauertester
Reinigung und Pflege des Wassertanks
Rückfahrkamera montieren
Big Foot-Nachrüstung Dauertester
Ferdinand Fendt