Tragbare Camping-Grills im Überblick
Jederzeit & überall bereit zum Grillen

Nicht in jedem Wohnwagen ist immer ausreichend Platz für einen großen Standgrill. Diese portablen Geräte eignen sich für alle, die flexibel bleiben wollen und die Grillparty gerne mal an den Strand verlegen.

Grill
Foto: Holger Schwarz

Grillen beim Campen? Das ist für viele Wohnwagen-Fans Pflicht. Wenigstens einmal im Urlaub planen viele auf dem Campingplatz den Grill anzuwerfen. Was aber, wenn kein Platz im Caravan für die große Grillstation ist?

Daher bevorzugen Camperinnen und Camper kleine und kompakte Grills vor, die sich zum Teil mit verschiedenen Brennstoffen betreiben lassen. Die folgenden Geräte sind zwischen 2 und 13 Kilogramm schwer und lassen sich sowohl in kleinen Fahrzeugen als auch per Hand gut transportieren. Sie suchen eher einen Gaskocher? Hier haben wir 8 Gaskocher im Test.

Cadac E-Braai 40 FS

Grill Campinggrill
cadac
Ab 2023 erhältlich: Der E-Braai 40 FS ist ein formschöner elektrischer Grill mit abnehmbaren Holzbeinen.

Mit der Übernahme von Cadac stieg Dometic in diesem Jahr in den Markt für Outdoor-Kochgeräte ein. Seither vertreibt der internationale Zubehör-Gigant Grills und Co. unter dem Namen "Cadac Dometic". Neu im Sortiment ist der 2-Cook Pro Deluxe, ein zweiflammiger Campingkocher mit nur fünf Kilogramm Gewicht. Angefeuert wird der Gaskocher via Piezozündung. Die im Lieferumfang enthaltenen Platten machen aus dem 155 Euro teuren 2-Cook Pro Deluxe einen Grill.

In das Jahr 2023 startet Cadac Dometic mit einer weiteren Neuheit. Den beliebten Citi Chef 40 FS, ein Gasgrill auf hölzernen Beinen, wird es in einer elektrischen Version geben. Der neue E-Braai 40 FS kommt mit einem Durchmesser von 40 Zentimetern und einer elektrischen 2,3-kW-Heizspirale. Die Temperatur behält man über eine digitale Anzeige im Blick.

Cadac Safari Chef 30

Kompaktgrill
CADAC Safari Chef 30

Der kleine Safari hat einen Durchmesser von rund 30 cm und eine Grillfläche von rund 28 cm. Praktisch sind die drei klappbaren Füße; dank ihnen nimmt der Gasgrill nur wenig Platz im Stauraum ein.

Es gibt verschiedene Varianten für den Betrieb mit Gaskartuschen oder zum Anschluss an normale Fünf- oder Elf-Kilo-Flaschen. Wer den Safari-Grill an einer Außengassteckdose betreiben möchte, sollte darauf achten, dass die 30-mbar-Variante zu kaufen.

Mit zahlreichen optionalen Zubehörteilen wie Pizzastein oder Paellapfanne mutiert der Winzling zur praktischen Außenküche.

Campingaz Attitude 1200 2go

Kompaktgrill
Campingaz Attitude 1200 2go

Der gasbetriebene Tischgrill mit einem Brenner hat eine Leistung von 2,4 kW. Mit 59 x 47 x 61 cm und 13 kg Gewicht ist er der größte und schwerste Grill dieser Sammlung. Dafür ist der Tischgrill mit seiner Rostfläche von 48 x 26 cm auch für reichlicheres Grillgut ausgelegt.

Ein Thermometer im Deckel hilft bei der Hitzeregulierung. Fett wird in einer ausziehbaren Schale aufgefangen, die leicht zu reinigen ist. Der Attitude 1200 2 Go ist für den Betrieb mit Gaskartuschen ausgelegt; eine CV-470-Plus-Kartusche von Campingaz soll für rund zwei Stunden Grillvergnügen ausreichen. Den Grill gibt es in Schwarz und in Grau.

Cazal Portable compact Grill

Kompaktgrill
Cazal Portable compact Grill

Ein richtiger Klappfix unter den Grills ist der Cazal Portable Compact Grill von Outwell. Zusammengelegt ist der Holzkohlegrill nur vier Zentimeter dick. Zum Grillen klappt man den Stahlgrill einfach auf, legt den Kohlerost ein und den zweiteiligen Rost obenauf.

Der Cazal ist 30 mal 29 mal 29 Zentimeter groß (B x T x H). Für den Transport steckt man die Roste hochkant zwischen die Hälften und klappt den Grill zusammen. An zwei Grifflöchern lässt sich der Cazal transportieren.

Cobb Deluxe 30 mbar

Kompaktgrill
Cobb deluxe 30 mbar

Den Cobb-Grill gibt es in verschiedenen Varianten für Gas oder Kohlebetrieb. Der Deluxe 30 mbar ist speziell für den Anschluss an die Außengassteckdose gedacht und arbeitet mit 30 mbar Gasdruck.

Der Edelstahlgrill mit spülmaschinenfester Ausstattung hat einen Durchmesser von 30 cm und eine Höhe von 40 cm. Er kann Temperaturen von 300 Grad erreichen. Dabei bleibt die Außenhülle kühl, und so kann er auch auf dem Tisch betrieben werden.

Fennek 2.0

Tragbare Grills
Fennek
Grill, Deckel, Bodenblech und Tasche sind im Lieferumfang des Fennek 2.0 enthalten.

Als komplette Barbecue-Station mit Grill, Deckel, Bodenblech und Tasche ist der Fennek 2.0 am Start. Der Edelstahlgrill wird mit Holzkohle befeuert und verfügt über einen höhenverstellbaren Grillrost mit 37,6 mal 24,3 Zentimeter Fläche. Außerdem rüstet Fennek den zusammensteckbaren 2.0 mit Kohleblech und -rost aus.

Beigelegt sind zwei Griffe, um den Rost vom Grill zu heben. Die dienen zudem als Flaschenöffner und zusammengesteckt als Grillzange.

Der Grill ist 39,3 mal 25,6 mal 31,3 Zentimeter groß (L/B/H). Die Packhöhe beträgt 2,7 Zentimeter.

Fritz Berger Koffer-Gasgrill

Tragbare Grills
Fritz Berger
Um einen Drei-Flammen-Koffer-Gasgrill handelt es sich bei diesem Grill von Fritz Berger.

Grillen & kochen kann man mit dem Drei-Flammen-Koffer-Gasgrill von Fritz Berger sogar gleichzeitig. Hierzu ist der Standgrill mit einer rostfreien Kochplatte und einem leicht zu reinigenden 54 mal 24 Zentimeter großen Grillrost ausgestattet. Zudem lassen sich in die aus Stahlblech gefertigten Seitenteile Fleischklammern einhängen.

Zum platzsparenden Verstauen gehört ein Stahlblechkoffer mit 63 mal 30 mal 12 cm zum Lieferumfang. Aufgebaut misst Grill 45 mal 90 mal 75 Zentimeter (B/H/T).

Holiday Travel

Tragbare Grills
Outwell
Der Grill Holiday Travel lässt sich wie eine Laptoptasche tragen.

Grillen im Laptopformat – Mit dem Holiday Travel ist das möglich. Der geschlossene Koffer misst 37 mal 24 mal 8 Zentimeter. Für leichten Transport bringt der Hersteller an den aufklappbaren Seitenteilen Bügelgriffe an. So lässt sich der Grill wie eine Laptoptasche tragen.

Die Grillfläche des Holiday Travel ist 33 mal 20 Zentimeter groß. Zum Grillen klappt man den Koffer auf und setzt die innen liegende Holzkohle-Kammer samt Rost auf die beiden Seitenteile. Dann noch den Rost zur Seite klappen und Holzkohle einfüllen.

Lotus Grill Classic

Kompaktgrill
Lotus Grill Classic

Den Classic gibt es aktuell in sieben Farben, er gehört zu den Gebläsegrills. Ein Lüfter unter dem Kohlebehälter sorgt für schnelle und regulierbare Hitze. Die Außenhülle wird während des Grillens nicht heiß, und so kann der Classic auch bedenkenlos auf dem Tisch stehend verwendet werden.

Vorteil dieses Grills ist, dass er oft auch an Orten benutzt werden kann, wo Holzkohlegrillen eigentlich verboten ist, da es keinen Funkenflug gibt. Außerdem ist er sparsam im Kohleverbrauch.

Der Grill hat einen Durchmesser von ca. 35 cm oben und 26 cm unten. Der Grillrost hat einen Durchmesser von 32 cm.

Knister Grill Premium

Tragbare Grills
Knister Grill
In der Länge ausgezogen werden kann der Knister Grill Premium.

Der Knister Grill Premium ist perfekt, wenn spontan Gäste zum Essen auftauchen. Warum? Weil er sich in der Länge ausziehen lässt. So wächst die anfängliche Grillfläche von 28 mal 20 Zentimeter (L/B) auf 49 Zentimeter.

Der aus Edelstahl gefertigte Grill steht auf zwei herunterklappbaren Bügeln, die hochgeklappt als Tragebügel dienen. Knister Premium ist 33 Zentimeter mal 40/62 Zentimeter mal 26 Zentimeter groß (H/L/B) und spülmaschinenfest.

Nomadiq BBQ

Tragbare Grills
Normadiq
Aufklappen und losgrillen ist das Motto des BBQ von Nomadiq.

Aufklappen & Los Grillen heißt es bei diesem tragbaren Modell. Der BBQ von Nomadiq wird mit Gasschlauch, Druckverteiler, Auffangschalen und Schultergurt für den Transport geliefert. Zwei separate Temperaturzonen, eine je Seite, können individuell eingestellt, an- oder abgeschaltet werden.

Zusammengefaltet misst der Nomadiq 40 mal 36 mal 13 Zentimeter, aufgestellt ist er 19 mal 41 mal 65 Zentimeter groß (H/B/T). Die beiden Seitenschalen bestehen aus Aluminiumdruckguss. Die Gitter sind antihaftbeschichtet und spülmaschinenfest.

Primus Kuchoma

Tragbare Grills
Primus
Der Kuchoma wiegt 4,6 Kilogramm.

Vollgas für den Kuchoma von Primus. Denn es ist quasi Wurst, ob eine 220-g-Kartusche oder eine 11-Kilo-Gasflasche den transportablen Grill befeuert. Entzündet wird per Knopfdruck mit Piezo-Funken, für gleichmäßige Hitze sorgt ein horizontales Brennrohr mit 2.500 Watt Leistung.

Grillrost mit Keramik-Antihaftbeschichtung und Edelstahl-Tropfschale lassen sich abnehmen und sind spülmaschinenfest. Der Kuchoma ist 44 x 30,6 x 15,6 Zentimeter groß.

Skotti Grill

Tragbare Grills
Vennskap GmbH & Co. KG
Der Skotti Grill besteht aus acht einzelnen Teilen, die zusammengesteckt werden.

Acht einzelne Teile ergeben zusammengesteckt den Skotti Grill. Laut Hersteller gelingt das in einer Minute. Betrieben wird der ganz aus Edelstahl gefertigte Grill-to-go mit Schraubventil-Gaskartuschen. Sollte mal kein Gas zur Hand sein, kann der Skotti auch mit Kohle betrieben werden, indem der Korpus als Feuerschale genutzt wird.

Zum Lieferumfang gehört auch eine Planentasche mit den Maßen 45 x 30 x 3,5 Zentimeter. Hier kommen alle Teile des 3 Grills unter.

Tragbare Grills
UNA Grill
Der Grill wird mit Holzkohle befeuert und ist spülmaschinenfest.

Stylisch unterwegs ist man mit dem Una Grill. Beim Kauf hat man die Wahl unter fünf Farben: Türkis, Cremeweiß, Blau, Dunkelgrau und Rot. Zum Grillen wird der Deckel abgenommen und als Standfuß unter den Korpus gesteckt.

Befeuert wird der Una mit Holzkohle. Besonders praktisch: Beim Transport verschließt der Deckel den Grillrost vollständig. So bleibt die Kleidung auch dann sauber, wenn der wie ein Henkelmann am Lederriemen hängende Grill gegen das Hosenbein stößt.

Der Una ist 43 mal 16 mal 9 Zentimeter groß, aus Edelstahl und spülmaschinenfest.

Weber Smokey Joe Premium

Kompaktgrill
Weber Smokey Joe Premium

Den kompakten Holzkohlegrill gibt es in sieben verschiedenen Farben. Der umlaufende Metallbügel fixiert gleichzeitig den Grilldeckel, und so ist der Smokey Joe einfach zu transportieren. Außerdem fungiert der Bügel auch als Deckelhalter beim Grillen. So hat man entweder die Hände zum Wenden des Grillguts frei, oder der Deckel dient als Windschutz.

Die Grillmaße: ca. 36 x 43 x 42 cm (B x H x T). Mit drei Lüftungsöffnungen lässt sich die Glut und damit die Hitze gut regulieren. Ein Hitzeblech verhindert, dass der Deckelgriff zu heiß wird.

Skotti Grill Max

Grill
Holger Schwarz
Skotti Grill Max

Der Skotti Grill Max ist ein Grill, der aus insgesamt 14 Einzelteilen aus Edelstahl besteht, die zu einer Grillfläche von 40 mal 30 Zentimetern zusammengesteckt werden. Perfekt geignet ist er für Grill-Fans, die nicht nur mit Gas grillen wollen – denn der Skotti Grill Max kann auch mit Grillkohle oder Holz angefeuert werden.

 Kann: Grillgut für etwa vier Personen grillen – und damit doppelt so viel wie sein kleiner Bruder, der Skotti Grill. Dank Zwei-Zonen-Grillfläche lässt sich die Hitze individuell steuern. Gut: Der Rost ist so gestaltet, dass auch kleineres Grillgut nicht nach unten fällt. Dank optionalem Adapter kann der Skotti an der Gasflasche aus dem Campingbus angeschlossen werden. Nach dem Gebrauch wird der Grill in seine Einzelteile zerlegt und kommt in die robuste, flache Packtasche. Mit 6,2 Kilogramm (inklusive Tasche) allerdings kein Leichtgewicht.

 Kann nicht: auf ganzer Linie überzeugen, deshalb gibt es auch nur den Daumen zur Seite. Grund: Das Zusammenbauen der Steckteile ist etwas hakelig. Zum Anzünden benötigt man ein Feuerzeug oder Streichholz, einen Piezozünder gibt’s leider nicht. Die Temperaturregler sind sehr filigran und damit nicht optimal zu bedienen. Und: Eingebranntes Fett lässt sich vom Rost und den Auffangblechen am Boden nur mit Mühe beseitigen.

16. Cadac Grill-Standbein

Grill
Christian Becker
Grillvergnügen auch auf unebenem Untergrund macht der Leg-Leveller möglich.

Mit dem Aufsatz hat man ein Cadac-Grillstandbein, um die Höhe des Grills zu variieren. Der Aufsatz ist für die Grillmodelle Cadac Carri Chef und Grillo Chef nutzbar.

 Kann: dabei helfen, den Grill auf unebenem Boden zu nivellieren. Für die beiden Grillvarianten gibt es je ein speziell auf die Standbeine angepasstes Modell. Die Montage dauert rund eine Minute und der benötigte Schraubendreher liegt dem Produkt bei. Mittels einer Flügelschraube kann dann das Grillbein um bis zu drei Zentimeter angehoben werden. Dank großer Metallplatte steht der Grill auch auf weichem Untergrund stabil. Besonders praktisch ist die Möglichkeit des Nivellierens beim Einsatz der optionalen Cadac Paella-Pfanne oder Plancha, damit Fett und Öl sich nicht in einer Ecke sammeln.

 Kann nicht: für andere Grills verwendet werden. Auf manchen Untergründen bräuchte man zwei Leg-Leveller, um den Grill wirklich waagerecht zu bekommen. Stellt man den Grill abends weg, sollten Sie sich die Position markieren, so lässt sich das Nivellieren am nächsten Tag sparen.

Fazit

Es muss nicht immer der riesige Grill sein, der eine ganze Fußballmannschaft versorgen kann. Es gibt auch kompakte Grills, die für das Barbecue auf dem Campingplatz allemal reichen.

Noch mehr Zubehör für die Camping-Küche gibt es hier.

Die aktuelle Ausgabe
Caravaning 06 / 2023

Erscheinungsdatum 09.05.2023

92 Seiten