Aufkleber-Entferner von Cleanofant im Test

Was klebt, klebt

Cleanofant Foto: CARAVANING 3 Bilder

Der Aufkleber-Entferner von Cleanofant zeigt im CARAVANING-Test wenig Wirkung. Der Spachtel musste jedes Mal nachhelfen. Wir haben das Mittel an verschiedenen Materialien getestet.

Der sogenannte "Aufkleber-Klebstoff Entferner" von Cleanofant hält nicht, was er verspricht. Selbst nach mehrmaligem Aufsprühen und ausreichend Einwirkzeit konnten Aufkleber, Klebebänder und Etiketten nicht einfach abgezogen werden, wie es auf der 9,50 Euro teuren Flasche angekündigt wird.

Um seine Wirkung zu entfalten, muss das Mittel den Aufkleber oder das Klebeband durchweichen und den Klebstoff auflösen. Dementsprechend hilft es bei Papieraufklebern nach ein paar Minuten Einwirkzeit. Trotzdem musste mit einem Spachtel eine Ecke gelöst werden, an der sich der Aufkleber abziehen ließ.

Bei Folienaufklebern half das Mittel nicht. Sowohl beim besprühten Aufkleber als auch beim unbesprühten Vergleichsobjekt musste man große Teile abspachteln. Das liegt daran, dass der Aufkleber-Entferner die Folie nicht durchweichen kann. Cleanofant weist darauf in den Beschreibungen auf der Flasche oder im Online-Shop aber nicht hin.

Gewirkt hat das Mittel bei Klebstoffresten, die nach dem Abziehen von Aufklebern auf der Reisemobilwand haften blieben. Das schaffen aber auch andere Reinigungsmittel.

Info: Telefon 07134/138250 oder www.cleanofant.de

Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Zusatzspiegel 10 Zusatzspiegel für Caravans im Test Spezial- gegen Universal-Spiegel
Beliebte Artikel Antenne 1 Travel Vision Parabolantenne Mobiler Empfang Faltbares Kochgeschirr Faltbare Töpfe im Produkttest Silikon-Kochgeschirr von Rosenstein und Söhne
auto motor und sport McLaren 600 LT Spider McLaren 600LT Spider Fünftes Longtail-Modell voraus Cruzzer Luxusmobil (2019) Luxus-Wohnmobil Cruzzer auf Volvo-Chassis Rollendes Moto-GP-Home für 390.000 Euro
Anzeige
promobil Skydancer Apero (2019) Bravia Campingbus Mercedes (2019) Bravia Swan 699 (2019) Erster Mercedes-Bus der Slowenen