Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Wasserhygiene im Caravan

Wasserentkeimer von UV bis Chemie

Foto: Foto: Bohmann, Regenscheit 17 Bilder

Das Frischwasser an Bord eines Caravans sollte stets sauber sein. CARAVANING sagt, wie und womit das am besten gelingt.

28.04.2008

Ein Schluck aus dem Bordwasserhahn war die Ursache für einen unfreiwilligen Stopp im Reiseplan. Erst drei Tage war das Wasser im Tank alt, aber das reichte für eine gnadenlose Magen-Darm-Infektion.

Auslöser war wohl das Bakterium „E.coli“, das vor allem im Süden seinen Weg in die Wasservorräte findet. Und das, obwohl offiziel­le Versorgungsstellen eigentlich sicher sein sollten. Ursachen können undichte Leitun­gen, nachlässiger Um­gang mit den Schläuchen oder falsches Schlauchmaterial sein. Laut der Trinkwasserverordnung müssen die Schläuche für die Wasserversorgung nämlich aus speziellem Kunststoff sein, der entsprechend gekennzeichnet ist. Dieses Material soll weniger Weichmacher an das Wasser abgeben und Bakterien bei hochsommerlichen Temperaturen einen schlechten Untergrund für die Vermehrung bieten.

Wie schützt man sich vor Bakterien im Tank? CARAVANING wollte es genau wissen und hat gängige Entkeimungssysteme getestet - chemische ebenso wie chemiefreie. Die Ergebnisse finden Sie auf den folgenden Seiten.

Und wenn nur noch der Austausch hilft: So können Sie die Wasseranlage in Ihrem Carvan nachrüsten.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Sponsored Section