Produkttest Minigrill Frizzler

Wurst aus der Westentasche

Der Frizzler bringt kulinarisches Origami in die Campingküche. Der eingeheizte Tischgrill sollte wegen der hohen Temperaturen auf eine hitzefeste Unterlage gestellt und nicht mehr angefasst werden.

Durch Falten und Biegen entsteht dieser Grill aus drei gestanzten und geformten Aluminium-Blechen und einem Topf Brennpaste.

Der eingeheizte Tischgrill sollte wegen der hohen Temperaturen auf eine hitzefeste Unterlage gestellt und nicht mehr angefasst werden. Mit der Zubereitung muss man sich sputen, denn die Brennpaste reicht nur für 15 Minuten.

Der Frizzler (Preis 4 Euro) wird so heiß, dass das Grillgut oft gewendet werden muss, um nicht anzukokeln.

Wird dies beachtet, gibt es schnell eine schmackhafte Mahl­zeit. Wenige Minuten nach Ausbrennen der Paste ist der Spuk vorbei, der Grill wieder komplett kalt. Mit einem neuen Töpfchen Paste kann der Spaß von Neuem beginnen. Zum Schluss wird Frizzler in der Spülmaschine gesäubert.

Info: Telefon 07 11/ 6 33 33 66, www.frizzler.ch .

Top Aktuell Zusatzspiegel 10 Zusatzspiegel für Caravans im Test Spezial- gegen Universal-Spiegel
Beliebte Artikel Camper Navi Camper-Navis im Test Vier Geräte im Vergleich Wintercamping Gängige Heizsysteme im Wohmwagen Truma- und Alde-Heizungen
auto motor und sport Heftvorschau Auto Motor und Sport Ausgabe 01/2019 auto motor und sport 1/2019 Traumwagen aus allen Preisklassen Mercedes GLE 2019 Weltpremiere Mercedes GLE (W167) Luxus-SUV ab 65.807 Euro
Anzeige
promobil Weihnachtskalender 2018 Tür 19 Mitmachen und gewinnen Pfeffermühle von Peugeot Jochen Hörnle - Freifahrtschein Ausnahme in Großstädten Übergangsfrist für Diesel-Fahrverbot