Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Innovatives Zubehör für Camper

Einrad mit Elektromotor von Inmotion

Elektro Einrad Inmotion Foto: Andreas Becker 4 Bilder

Die Einräder mit Elektromotor von Inmotion sind kompakt wie ein Trolley, bringen einen von A nach B und machen dazu noch eine Menge Spaß. CARAVANING hat ein Einsteigermodell ausprobiert.

03.04.2017

Das Einrad von Inmotion sieht auf den ersten Blick aus wie ein Roboter-Rasenmäher. Spätestens wenn die Fußrasten heruntergeklappt werden, entpuppt es sich als Fortbewegungsmittel. Stehen geht mit Hilfestellung bereits auf Anhieb gut. Für die Fahrt vorwärts und rückwärts bedarf es aber einiger Übung.

Cooles Fortbewegungsmittel für den Campingplatz 

Gesteuert wird das Einrad durch Verlagerung des Körpergewichts. Die Leuchten an Vorder- und Rückseite wechseln je nach Fahrtrichtung automatisch zwischen weiß (Frontscheinwerfer) und rot (Rückleuchte). Dank einer weichen Polsterung mit Kunstlederüberzug liegen die Unterschenkel angenehm an. Das Einrad ist in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Ausprobiert hat CARAVANING das Einsteigermodell v3 Pro mit zwei parallel laufenden Rädern und einer Geschwindigkeit von 18 km/h.

Wem das zu Beginn noch zu schnell ist, der kann die maximale Leistung mit der zugehörigen Smartphone-App drosseln. Die App gibt unterwegs Auskunft über zurückgelegte Distanz und aktuelle Geschwindigkeit.

Gedacht ist das 699 Euro teure Rad vor allem für Städtetouren. Auf dem Weg zwischen U-Bahn und Bus kann das 13,5 Kilo schwere Einrad mit einem Trolleygriff geschoben werden. In Deutschland leider ohne Straßenzulassung.

Info: inmotion-deutschland.de

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Caravaning 10/2016
Heft 03 / 2017 7. Februar 2017 Heftinhalt anzeigen
Sponsored Section