Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Neuer Opel Insignia

Der neue Opel noch versteckt als Erlkönig

Fast 200 Kilogramm leichter und geräumiger: die neue Opel-Insignia-Limousine mit dem Beinamen Grand Sport. Foto: CARAVANING

Trotz Tarnung sind beim neuen Opel Insignia Grand Sport schon einige Neuheiten zu erkennen, unter anderem verändern sich die Maße leicht. Alles in allem könnte es ein guter Zugwagen werden.

25.12.2016

Der neue Opel Insignia Grand Sport absolviert derzeit die finale Entwicklungsphase. Trotz umfassender Tarnung ist die Silhouette der fünftürigen Limousine schon erkennbar. Der Insignia basiert auf einer komplett neuen Architektur und verfügt über einen um 9,2 Zentimeter längeren Radstand und deutlich kürzere Überhänge vorn und hinten – beste Voraussetzungen für sicheres Gespann-Fahrverhalten. Die Gesamtlänge wächst um 5,5 Zentimeter. Ganz oben im Lastenheft der Ingenieure standen Raumeffizienz und Gewichtsersparnis: Bei der neuen Modellgeneration konnten laut Opel bis zu 175 Kilogramm gespart werden. Wie sich die Diät auf die Anhängelasten auswirkt, lässt sich noch nicht abschätzen.

Allerdings ist Opel seit jeher viel an konkurrenzfähigen Werten gelegen, was Werte zwischen 1600 und 2000 Kilogramm erwarten lässt. Bei den Motoren wird es Diesel mit 110 bis 170 PS geben, die Benziner-Palette reicht von 140 PS über 165 PS (1,5-Liter-Turbo) bis hin zum 2.0 Turbo mit 250 PS, Allrad und Achtgang-Automatik. Die offizielle Weltpremiere des Opel Insignia Grand Sport findet im März 2017 auf dem Genfer Automobilsalon statt. Auch eine Kombiversion wird wieder kommen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Caravaning 10/2016
Heft 12 / 2016 15. November 2016 Heftinhalt anzeigen
Sponsored Section