Citroën Berlingo XL im Zugwagen-Test

Souveräner Hochdach-Kombi

Citroen Berlingo XL Foto: Ingo Wagner 5 Bilder

Die moderne XL-Version des Citroën Berlingo überzeugt mit 35 Zentimeter mehr Länge. Diese sorgt für noch mehr Laderaum, klaut aber 50 Kilo Anhängelast.

Nicht schlimm, aber schon ein bisschen schade: Da baut Citroën mit Peugeot und Opel einen modernen, komfortablen Hochdach-Kombi, streckt ihn für noch mehr Platz um 35 Zentimeter, knapst ihm wegen des höheren Gesamtgewichts aber 50 Kilo Anhängelast ab – von den 1500 Kilo der Kurzversion bleiben ergo 1450 übrig. Dafür macht der längere Radstand den Berlingo zum noch souveräneren Zugwagen. Ließ sich schon der technisch identische, aber kurze Opel Combo kaum vom Anhängsel beeindrucken, schnürt und federt der Berlingo XL noch stabiler und homogener – und grund- wie zusätzlich abgesichert über die Anhänger-Stabilitätskontrolle.

Citroen Berlingo XL Foto: Ingo Wagner
Einfach praktisch: alles am richtigen Fleck, passabel verarbeitet, von Staufächern durchsetzt und mit klappbarem Beifahrersitz für Langholz geeignet.

Der 1,5-Liter-Diesel passt perfekt zum Charakter des Berlingo. Durchhalten statt spurten ist seine Devise. Er will nicht ungestüm vorwärts, nimmt aber jede Steigung gelassen. Mit 10,02 Litern pro 100 Kilometer ist der XL zudem der sparsamste Zugwagen, den wir je im Gespannbetrieb gemessen haben. Da der Testwagen als Fünfsitzer kam, gähnt hinter den einzeln umklappbaren Rücksitzen der Ladeschlund. Die Dach- und die höhenverstellbare Gepäckablage, die wir im Opel Combo gezeigt haben, gibt es auch im Berlingo nur gegen Aufpreis. Dass die Rückfahrkamera den Kugelkopf nicht zentral abbildet und dass die Stromzufuhr zum Caravan nach kurzer Zeit gekappt wird, sind Mankos des Berlingo.

Der Citroën Berlingo XL im Überblick

Modell: XL Feel Blue HDi 130, 96 kW (130 PS)
Antrieb: Vorderradantrieb, 6-Gang-Schaltgetriebe
Grund-/Testwagenpreis: 27.590/31.000 Euro
Anhängelast Baureihe: 1000 bis 1500 kg

Antrieb und Verbrauch

  • Motor: Vierzylinder-Turbodiesel, 1499 cm3, max. Drehmoment 300 Nm ab 1750/min
  • Abgasnorm: Euro 6d-TEMP
  • Tankvolumen: 50 L
  • AdBlue: 17 L

Fahrleistungen (solo/Gespann)

  • Beschl. 0–100 km/h: 11,6/21,9 s
  • Höchstgeschw. 185 km/h

Testverbrauch Liter/100 km

  • Solo/Gespann: 6,5/10,02
  • Norm Stadt/Land/komb.: 4,8/4,0/4,3

 Gut gedämmter, für Eigengewicht und Anhängelast ausreichend starker, sehr sparsamer Dieselmotor.
 Gut: 8-Gang-Automatik für 2330 Euro erhältlich – aber mit stark reduzierter Anhängelast.
 Spürbare Anfahrschwäche bei maximaler Anhängelast.
 Lang übersetztes Getriebe nimmt der Maschine Spritzigkeit.
 Schlecht: Alternativer 110-PS-Benzinmotor mit nur 1000 Kilo Anhängelast.

Kofferraum, Variabilität und Sitze

Citroen Berlingo XL Foto: Ingo Wagner
Für die schnelle Eingreiftruppe: separat öffnendes Heckfenster.

Kofferraumvolumen: min. 1050/max. 2500 Liter. Drei umklapp- und versenkbare Einzel-Rücksitze. Umklappbarer Beifahrersitz.

 Riesiger, durch einzelnes Umklappen der Rücksitze und der Beifahrerlehne schnell zusätzlich erweiterbarer Laderaum.
 Separat zu öffnende Heckscheibe.
 Sehr viele Staufächer im gesamten Auto.
 Kurze und harte Sitzflächen vorn und hinten.

Gewichte und Abmessungen

  • Leergewicht gem./zul. Gesamtgewicht: 1624/2140 kg
  • Zuladung abgezogen Stützlast (74 kg): 442 kg
  • Anhängelast (8 %/12 %): –/1450 kg.
  • Maximalgewicht des Zuges: 3590 kg

Maße

  • Länge: 4753 mm
  • Breite: 1848 mm
  • Höhe: 1849 mm
  • Radstand: 2975 mm

 Durch große Scheiben übersichtlich.
 Keine Erhöhung des zulässigen Gesamtgewichtes im Anhängerbetrieb.
 Eingeschränkte Zuladung.
 Bei 7-Sitzer nur 50 kg Stützlast und 1250 kg Anhängelast.
 Automatik reduziert Anhängelast auf nur 1100 kg.

Opel Combo Life im Zugwagen-Test
Besonders für Familien

Anhängekupplung und Elektrik

Anhängekupplung

  • Preis: 660 Euro
  • Einbau: werksseitig
  • System: starr
  • Höhe Kugelkopf: 41 cm
  • Stützlast: 74 kg

Elektrische Versorgung

  • Dauerplus
  • Plus über Zündung

Blinkerausfallerkennung

  • Einseitig
  • Beidseitig

Sicherheits- und Assistenzsysteme

  • Elektronische Anhängerstabilisierung
  • Rangierassistent: nicht vorhanden
  • Rückfahrkamera (optional)
  • Zoom Kugelkopf
  • Verkehrszeichenerkennung (Gespann): nicht vorhanden
  • Campingplätze in Navigation (online)

Fazit

Mehr Auto braucht eigentlich kein Mensch – mehr Anhängelast hin und wieder schon. Wem 1450 Kilo genügen, bekommt einen Raumriesen mit modernen Assistenzsystemen und hohem Komfort. Achtung: Siebensitzer und Automatik mit noch geringerer Anhängelast. Schade.

Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Kia Ceed 1.6 CRDi im Zugwagen-Test Kia Ceed 1.6 CRDi im Zugwagen-Test Kein Gespann-ESP und teure Steckkupplung
Beliebte Artikel Beladungs-Tipps Praxis-Tipp Beladung im Wohnwagen Zugwagen und Wohnwagen richtig packen Automatikgetriebe Wandler-, Doppelkupplungs-, stufenloses Getriebe Drei Automatik-Getriebe im Vergleich
auto motor und sport Volocopter in Stuttgart: Vision Smart City - Mobilität der Zukunft heute erleben

Auftritt über Stuttgart Erster Volocopter-Flug in deutscher Großstadt IAA, Mega-Konferenz als Auto-Messe Facebook, Google & Co. IAA - Mehr Mega-Konferenz als Auto-Messe
Anzeige
promobil Ahorn Camp Van City Topneuheiten bei Campervans Modelljahr 2020 Kompaktcamper in Bulli-Größe Truma Combi E Heizung Heat Hybrid Flexibel heizen