VW T6 Multivan

Fahrbericht zum neuen Bulli

VW T6 mit Airstream Camper Foto: Jürgen Bartosch, Werk 4 Bilder

Optisch hat VW die neue Bulli-Generation unspektakulär aufgefrischt. Was sich bei den inneren Werten getan hat, zeigt die erste Probefahrt. Was kann die neue Generation des ehemaligen Hippie-Busses?

Wer den T5 kennt, findet sich auch im T6 auf Anhieb zurecht. Doch das ist bei
einem VW keine Überraschung, sondern eine gute Tradition. Das neue Armaturenbrett strahlt hohe Wertigkeit aus. Ertsmals gibt es drei Versionen: eine robuste für die Nutzfahrzeuge, eine einfachere für Caravelle & Co. sowie eine edlere für den Multivan.

Nach dem Motorstart macht sich zunächst die bessere Geräuschdämmung bemerkbar. Eine Maßnahme dafür zeigt sich im Motorraum: Vom Aggregat ist vor allem der oben aufgebaute Ladeluftkühler zu sehen, der so als Nebeneffekt die Geräusche der Einspritzdüsen abschirmt.

Wieviel Fahrvergnügen bietet der VW T6 Multivan?

Das Sechsganggetriebe lässt sich gewohnt leicht und präzise schalten. Der 150-PS-Motor bringt den leer etwas schwerer gewordenen Dreitonner souverän vom Fleck, auch weil das Anfahrverhalten verbessert wurde. Die neuen Euro-6-Dieselmotoren sollen durchgängig rund einen Liter weniger verbrauchen als ihre Vorgänger. Die Anhängelast beträgt weiterhin 2500 Kilogramm für alle Motoren.

Spürbar optimiert wurde auch das Fahrwerk

Das Feintuning etwa durch zweifachprogressive Spiralfedern zahlt sich beim Anfedern durch die verbesserte Sensibilität aus. Nochmals komfortabler wird die Tour mit dem neuen adaptiven Dämpfungssystem (DCC), das Federung und Dämpfung an Fahrbahn, Tempo und Fahrverhalten anpasst. Den höchsten Antriebskomfort bietet weiterhin das bekannte Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG) in Verbindung mit dem 4Motion-Allrad und dem neuen Biturbo-Top-Motor mit 204 PS und dessen souveräner Elastizität. Lohnt der Umstieg vom T5 auf den T6? Nicht fürs Prestige, aber für den Fahrkomfort.

Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Fiat Fullback Cross 4x4 im Zugwagen-Test Fiat Fullback Cross 4x4 Pick-up fürs Grobe
Beliebte Artikel VW T6 VW T6 als Zugwagen und Campingfahrzeug Vertraute Erscheinung Weltpremiere VW T6 Premiere des neuen VW T6 Der VW Bulli bleibt sich treu
auto motor und sport Heftvorschau Auto Motor und Sport Ausgabe 01/2019 auto motor und sport 1/2019 Traumwagen aus allen Preisklassen Mercedes GLE 2019 Weltpremiere Mercedes GLE (W167) Luxus-SUV ab 65.807 Euro
Anzeige
promobil Weihnachtskalender 2018 Tür 19 Mitmachen und gewinnen Pfeffermühle von Peugeot Jochen Hörnle - Freifahrtschein Ausnahme in Großstädten Übergangsfrist für Diesel-Fahrverbot