Mercedes Viano

V-Klasse Nachfolger

Der Mercedes Viano löst die glücklose V-Klasse ab. Viel Platz, Heckantrieb und hohe Anhängelast sprechen für den Fullsize-Van.

Beim Wechsel von der V-Klasse zum Viano ist kein Blech auf dem anderen geblieben. Der Neue hat Heck- statt Frontantrieb und ist in zwei Radständen und drei Karosserielängen lieferbar. Mit Sitz-/Schlafbank, Klapptisch und Einzelsitz tritt der Viano Fun gegen den VW Multivan an.

Längs unter der Haube eingebaut werkelt beim langen Testwagen (kurzer Radstand, langer Überhang) ein 2,2-Liter-Vierzylinder mit 110 kW (150 PS) und 330 Newtonmeter Drehmoment. Der Viano 2,2 CDI darf 2000, gegen Aufpreis (59 Euro) 2500 Kilogramm schleppen.

Rauer und lauter als in Limousinen gebärdet sich der CDI im Viano, da sich Mercedes die vibrationstilgende Ausgleichswelle spart – unverständlich bei einem über 35 000 Euro teuren Auto. Eine weitere Unart: starkes Rußen beim Rangieren – einen Partikelfilter bietet Mercedes für 229 Euro an. Trotz 2,2-Tonnen-Auto plus 1500 Kilogramm Fracht am Haken schlägt sich der CDI wacker. Bei häufiger Berg- und Talfahrt wünschen sich Caravaner die 1 980 Euro teure Fünfgangautomatik und eine Schippe Mehrleistung. Das Schaltgetriebe hält zwar passende Stufen bereit, schaltet sich aber teigig. Der Viano verbrauchte 12,2 Liter Diesel auf 100 Kilometer. Gemessen an Größe und Gewicht ein akzeptabler Wert.

Mit Luftfederung an der Hinterachse (1757 Euro) ist der Viano Fun auch mit voller Zuladung fahrstabil. Doch Vorsicht: Ausreichend Zuladung gibt es nur mit der 528 Euro teuren Auflastung. Der passable Fahrkomfort wird getrübt von Nickbewegungen des Hecks. Fahrstabilität und Traktion des Viano sind tadellos. Sitzbank und Einzelsessel lassen sich mit wenig Kraftaufwand verschieben oder entfernen. Nicht überzeugen können die verwendeten Materialien. Scharfe Grate und bruchgefährdete Kunststoffbolzen am Klapptisch passen nicht zum Mercedes-Anspruch.

Technische Daten Hersteller: Mercedes Benz Modell: Viano Preis: ab 35461 EUR Anhängelast: 2500 kg KW: 110 mm PS: 150 mm

Top Aktuell Zugwagen-Test Volvo V90 - Titel Volvo V90 D5 AWD im Zugwagen-Test Starker Oberklassen-Kombi aus Schweden
Beliebte Artikel Zugwagentest Alfa Stelvio - Titel Zugwagen-Test Alfa Romeo Stelvio 2,2 D Q4 Ein Auto mit Licht und Schatten Jeep Grand Cherokee Trailhawk Zugwagen-Test Jeep Grand Cherokee Souveräner Geländewagen mit Kraft
auto motor und sport Fiat Panda, Frontansicht Fiat Panda in der Kaufberatung Gute Exemplare sind selten, Rost nicht Twike 5 Auf drei Rädern bis zu 500 km weit Twike 5 schafft mit Pedal-Unterstützung 200 km/h
Anzeige
promobil Storyteller Overland Mode 4x4 (2019) Storyteller Overland Mode 4x4-Vans (2019) Allrad-Camper auf Sprinter und Transit Dethleffs Globeline T 6613 EB Dethleffs Globeline T 6613 EB im Test (2019) Sprinter-Teilintegrierter für entspanntes Reisen