Opel Zafira

Gute Benziner - schwächelnde Diesel

Selbst größeren Vans bietet der kompakte Zafira als Siebensitzer Paroli. Fürs Gespann gibt’s gute Benziner, aber schwächelnde Diesel.

Einziger Minivan mit sieben serienmäßigen Sitzen ist – seit vier Jahren – der Zafira. Einzelsitzkomfort für zwei Personen bietet die Dreierbank im Fond, sie kann aber nur im Ganzen verschoben werden. Die Notsitze dahinter lagern im Boden und werden bei Bedarf in Position gezogen – praktisch und einfach. Zum Beladen sind die Fondlehnen getrennt klappbar; mitsamt dem klappbaren Beifahrersitz entsteht so eine lange Ladefläche. Alternativ wird die Fondbank gefaltet und bis an die Vordersitze vorgerückt. Das schränkt die Ladelänge natürlich ein – mehr als bei demontierbaren Fondsitzen. Die Zuladung ist vorbildlich hoch.

Wie bei allen Minivans bringt die kompakte Bauart mit langem Radstand und kurzem Überhangmaß stabiles Fahrverhalten im Gespann; der Zafira ist dabei ausgewogen gefedert, könnte aber etwas straffer gedämpft sein. Bei den Motoren haben Caravaner reichlich Auswahl. Der Benzin-Einsteiger 1.6 taugt jedoch nur für kleinere Caravans, der Spitzen-Benziner 2.2 ist dagegen für 1400 Kilo gut und mit der Getriebeautomatik (vierstufig) besonders empfehlenswert. Den kleinen Turbodiesel, 2.0 DTI, gibt es auch mit Automatik; er darf aber generell nur 1100 Kilo anhängen.

Im Vergleich stehen hier mit jeweils 125 PS der mittlere Benziner 1.8 16V und der stärkere Turbodiesel 2.2 DTI. Der Benziner ist eher kurz übersetzt, nutzt sein bestes Drehmoment im Gespann gut aus und ist bis 1200 Kilo Anhängelast eine gute Wahl. Entgegen dem Common-Rail-Meriva (Vorseite) hat der 2.2 DTI noch die klassische Einspritzpumpe, ist ebenfalls kurz übersetzt (daher recht laut) und zieht erfreulich früh durch. Beim Schalten liegt bestes Drehmoment an, und der Fünfte nimmt schon knapp über 80 km/h Gas an. Dennoch fehlt diesem Diesel der rechte Elan, beim Beschleunigen wirkt er stets eine Spur zu zäh – wohl auch der noch fehlenden Sechsgangschaltung wegen.

Technische Daten Hersteller: Opel AG Modell: Zafira 1.8 Preis: ab 22095 EUR Hubraum: 1796 ccm Anhängelast: 1300 kg KW: 92 mm PS: 125 mm Hersteller: Opel Modell: 2.2 DTI Preis: ab 23655 EUR Hubraum: 2172 ccm Anhängelast: 1500 kg KW: 92 mm PS: 125 mm

Top Aktuell Zugwagen-Test Volvo V90 - Titel Volvo V90 D5 AWD im Zugwagen-Test Starker Oberklassen-Kombi aus Schweden
Beliebte Artikel Zugwagentest Alfa Stelvio - Titel Zugwagen-Test Alfa Romeo Stelvio 2,2 D Q4 Ein Auto mit Licht und Schatten Jeep Grand Cherokee Trailhawk Zugwagen-Test Jeep Grand Cherokee Souveräner Geländewagen mit Kraft
auto motor und sport Hamilton - Vettel - Verstappen - GP Australien 2019 - Melbourne Taktikcheck GP Australien Ferrari-Fehler lockt Mercedes in die Falle Mario Andretti - IndyCar US-Legende Mario Andretti im Interview „Am Anfang der Rennen zu ehrgeizig“
Anzeige
promobil Kimbo Camper 6 (2019) Kimbo 6c Pick-up-Camper Kuschlige Aluminium-Kabine Visu Sitka Campingbus-Möbelmodul (2019) Campingmöbel-Module für Pkw, Transporter und Vans Günstig den Pkw zum Wohnmobil umbauen