Skoda Superb 2,8 l V 6

Starker Tscheche

Der Skoda Superb 2,8 l V 6 besticht durch seine Leistung. Die Konkurrenten der oberen Mittelklasse werden es gegen den starken Tschechen schwer haben.

Knapp 15 Jahre ist es her, da stand Dieter Strutz vor der Wahl Skoda oder Ente. Der Skoda lockte als vollwertige Limousine mit vernünftigem Blech, mehr Leistung, guter Heizung, anständigen Sitzen und günstigerem Neupreis. Doch der Händler empfahl das Kultobjekt mit dem Hinweis auf den besseren Wiederverkaufswert. Strutz griff tiefer in die Ta-sche, versah die 2 CV mit einer Standheizung und konnte tatsächlich den Wagen nach fünf Jahren gut verkaufen. Ob seine Entscheidung heute noch gegen Skoda ausfallen würde, darf bezweifelt werden.

Seit 1991 hat sich Skoda unter der Regie von Volkswagen zu einer ernst zu nehmenden Größe im Fahrzeugsektor gemausert. Zum Fabia und Octavia gesellt sich nun mit dem Superb ein großer Bruder. Die Form erin-nert an den VW Passat, aber Radstand und Länge sind um zehn Zentimeter größer. Den 2,8-Liter-Motor gibt es mit 5-Gang-Getriebe oder Au-tomatik. Bei so viel Power ist letztere absolut empfehlenswert. Im Autoquartett ist der Superb sicherlich eine heiß umkämpfte Karte mit 237 km/h Spitze.

Im wirklichen Leben hört bei 190 km/h der Fahrspaß auf. Kleinere Bodenwellen bringen den Renner zu Hüpfen. Im Gespannbetrieb lernen Caravaner die Vorzüge des Skoda Superb schätzen: Bis zu 1600 Kilogramm bei 12 Prozent Stei-gung dürfen an den Haken ge-nommen werden, der für 620 Euro erhältlich ist. Locker be-schleunigt der Superb das Gespann. Der Caravan kann nur mäßig seine Kraft bändigen. Auch am Berg ist die Durchzugskraft groß. Dank 1576 Kilo-gramm Leergewicht ist die Windanfälligkeit gering. Das 2,8-Liter-Modell gibt es in Comfort- oder Elegance-Ausstattung (3600 Euro Aufpreis). Bereits die Comfort-Va-riante bietet angenehme Extras wie Einparkhilfe, Regensensor und Tempomat.

In der Dunkelheit erinnert der Innenraum des Skoda Su-perb ein wenig an ein Fotolabor. Zwei rote Leuchtdioden im Dachhimmel sorgen für permanente Helligkeit während der Fahrt, die aber nicht störend ist. Leuchtrahmen um die inneren Türgriffe dienen der weiteren Orientierung. Bei Öffnung des Wagens mit der Fernbedienung gehen Leuchtdioden unter den Spiegeln an – ein Novum der Automobil-Geschichte. Der Innenrückspiegel blendet sich automatisch ab. Der Plastiktankdeckel ist fest mit dem Wagen verbunden und kann somit nicht auf der Säule vergessen werden. Leider fehlt eine Auf-hängevorrichtung. Beim Tanken stößt der Deckel so unwei-gerlich gegen den Lack. Insgesamt ist der Skoda Superb ein elegantes, kraftvolles Zugfahrzeug.

Technische Daten Hersteller: Skoda Auto Deutschland GmbH Modell: Superb 2,8 l V 6 Preis: ab 29090 EUR Höchstgeschwindigkeit: 232 km/h Zul. Gesamtzuggewicht: 2078 kg Hubraum: 2771 ccm Anhängelast: 1600 kg KW: 142 mm PS: 193 mm

Top Aktuell Range Rover Velar Zugwagen-Test Range Rover Velar Starker SUV mit kleinen Mankos
Beliebte Artikel DS7 Crossback DS 7 Crossback Blue HDi 180 Der Franzose im Zugwagen-Test Mercedes-Benz V 220 CDI Mercedes-Benz V 220 CDI Genügen 163 PS im Zugwagen-Test?
auto motor und sport Mercedes-AMG GT 63 S 4Matic+ 4-Türer - Oberklasse-Limousine - Fahrbericht AMG GT 63 S 4Matic+ 4-Türer Panamera-Rivale im Fahrbericht Volvo V60 Cross Country (2018) Volvo V60 Cross Country (2018) Neuer Schlechtwege-Kombi
Anzeige
promobil Reisemobil Manufaktur Free Nature Eco (2019) Free Nature Eco Bulli-Ausbau mit coolem Design Emmerich Wohnmobil-Tour Niederrhein Radtouren entlang der Grenze