Test

Test: Mitsubishi Pajero 3.2 DI-D Intense Automatik

Der kurze Mitsubishi Pajero mit Auto­matik: Er zieht durch dick und dünn.

Knuffig kommt er daher, der kurze, dreitürige Pajero in der überarbeiteten Fassung. CARAVANING wählte die Version mit der jetzt erhältlichen Automatik, die ihre Sache ordentlich macht. Freilich handelt es sich um ein eher konventionelles Fünfstufen-Aggregat, das beispielsweise bei längerer Bergabfahrt manuellen Eingriff verlangt. Sportliche Ambitionen sollte der Fahrer hintanstellen, die Antriebseinheit ist wie geschaffen zum gemütlichen Cruisen. Verbrauchstechnisch fordert die Automatik ihren Tribut: rund ein Liter mehr im Gespannbetrieb.

Als Zugwagen ist ansonsten auch der kurze Pajero über alle Zweifel erhaben, als vielseitiger und super geländetauglicher Klettermaxe ohnehin. Gegenüber der Langversion müssen Caravaner geringfügige Abstriche beim Fahrkomfort und bei der Gespannstabilität machen.

Preis:30.000 bis 40.000 €

Kompakter und äußerst geländegängiger Zugwagen mit souveränen Zugeigenschaften, für die der Besitzer allerdings mit hohem Verbrauch bezahlt.

Übersicht: Test
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Top Aktuell Range Rover Velar Zugwagen-Test Range Rover Velar Starker SUV mit kleinen Mankos
Beliebte Artikel DS7 Crossback DS 7 Crossback Blue HDi 180 Der Franzose im Zugwagen-Test Mercedes-Benz V 220 CDI Mercedes-Benz V 220 CDI Genügen 163 PS im Zugwagen-Test?
auto motor und sport VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli Pierre Gasly - Brendon Hartley - Toro Rosso - GP Österreich 2018 Wer fährt bei Toro Rosso? Schlange der Bewerber wird länger
Anzeige
promobil Elektromobilität 10 Elektrofahrzeuge für Camper E-Bike, E-Scooter, Segway & Co. Dethleffs Pulse I 7051 im Test Modernes Mobil mit netten Details