VW T5

Krümelmonster-Transport

Der Transporter Kombi ist die billigste Variante des VW T5. Im Test die Allradversion.

Was für die Baustelle taugt, kann für eine Horde Krümelmonster samt Gepäck nicht verkehrt sein: Der VW T5 Kombi ist die auswaschbare Alternative zum Multivan. Vom gesparten Geld lässt sich der Allradantrieb finanzieren.

Der 130-PS-TDI reicht im 4motion dicke aus. Die kürzer übersetzten Gänge eins bis drei machen den TDI mit 174 PS entbehrlich. Sonst merkt man vom Allradantrieb wenig: Die Haldex-Kupplung dosiert den Hinterradantrieb so, dass der Kombi immer vorwärts geht. Der Anhänger beeinflusst die Fahrt des Transporters kaum.

Deichselschläge dringen milde zu den Passagieren vor, die auf den schlichten Sitzbänken leidlich komfortabel, aber sicher reisen: Die Fahrstabilität des T5 ist famos. Die Anhängerstabilisierung ist im ESP enthalten, das für den 130-PS-TDI 719 Euro Aufpreis kostet. Ein Dieselpartikelfilter ist Serie. Wem der Kombi zu karg ist, bekommt mit dem Caravelle ein attraktives Mittelding.

Technische Daten Hersteller: Volkswagen Modell: T5 Kombi 4motion Preis: ab 32276 EUR Anhängelast: 2500 kg KW: 96 mm PS: 130 mm

Top Aktuell BMW 530d Zugwagen-Test BMW 530d Limousine Nahe an der Perfektion
Beliebte Artikel Range Rover Velar Zugwagen-Test Range Rover Velar Starker SUV mit kleinen Mankos DS7 Crossback DS 7 Crossback Blue HDi 180 Der Franzose im Zugwagen-Test
auto motor und sport Mazda 3 Erlkönig Mazda 3 (2019) Kompaktmodell als Erlkönig erwischt Teaser Kia Soul Erlkönig Kia Soul (2020) Neuer Soul wird SUV-iger
Anzeige
promobil Frankia M-Line I 7400 Plus (2018) Stadt Frankia M-Line I 7400 Plus Test 5-Tonner mit 2-Zimmer-Grundriss Champagne Tour de Champagne 12 schöne Stellplätze