Zugwagen-Test BMW 530d Limousine

Nahe an der Perfektion

BMW 530d Foto: Andreas Becker 6 Bilder

Die BMW Limousine 530d ist teuer aber verdammt gut und ist nahe an der Perfektion. Die Limousine ist ein perfekter Zug- und Reisewagen der Spitzenklasse. Das Auto bietet einen traumhaften Antrieb bei höchster Fahrstabilität.

Das Schnurren und Knurren des gleichfalls sanften, bissigen und sparsamen Reihen-Sechszylinders ist ein Hohelied auf den Dieselmotor, das perfekt agierende, serienmäßige Automatik-Getriebe der kongeniale Dirigent. Die Fahrdynamik-Systeme des BMW portionieren die Motorkraft so schnell und präzise, dass die Hinterräder Leistung und Drehmoment zuverlässig in Vortrieb umwandeln. Ein Fahrwerk, das mit Hilfe adaptiver Stoßdämpfer (3550 Euro) Komfort und Agilität unter einen Hut bekommt, ergänzt den Antrieb zu einem Gesamtsystem sehr nahe der Perfektion.

BMW 530d Foto: Andreas Becker
Die Anhängerkupplung für 1200 Euro.

Der Rest der Limousine steht dem in nichts nach: Die Bordsysteme informieren über die Bereitschaft der Anhängerstabilisierung, blenden Verkehrshinweise und Tempolimits ein und helfen mit gestochen scharfem Kamerabild inklusive Kugelkopf-Zoom (Parking Assistant Plus, 510 Euro) beim Ankuppeln. Nur einen Rangierassistenten hat der 5er nicht, dafür rollt er ferngesteuert fahrerlos geradeaus in und aus Parklücken oder in die Nähe der Deichsel (790 Euro).

1200 Euro kostet die elektrisch ausschwenkende Anhängevorrichtung, deren Kugelkopf nicht entlackt werden muss. Die Rücksitze klappen vom Kofferraum aus fernentriegelt um und vergrößern das Ladevolumen. Besser kann das nur die Kombivariante Touring, die geringfügige 100 Euro teurer ist.

Technische Daten und Testwertung

  • Modell: Luxury Line, 195 kW (265 PS)
  • Antrieb: Hinterradantrieb, 8-Gang-Wandlerautomatik-Getriebe
  • Testwagengrund-/-endpreis: 57 800/85 650 Euro
  • Anhängelast Baureihe: 2000 kg

Antrieb und Verbrauch

Motor: Sechszylinder-Turbodiesel, 2993 cm3, max. Drehmoment 620 Nm von 2000–2500/min. Abgasnorm: EU 6 Tankvolumen: 66 L, AdBlue: 21,5 L

Fahrleistungen (solo/Gespann)

  • Beschleunigung 0–100 km/h 5,7/13,9 s
  • Höchstgeschwindigkeit 250 km/h

Testverbrauch Liter/100 km

  • solo/Gespann 7,9/12,9
  • Norm Stadt/Land/komb. 5,6/4,4/4,9

 Vibrationsfreier, fein klingender und über das gesamte Drehzahlband sehr kraftvoller Motor. Gemessen an Leistung niedriger bzw. akzeptabler Solo- und Gespannverbrauch. Situativ und mechanisch perfekt schaltendes Wandler-Automatikgetriebe. Gefühlvolles Anfahren/Rangieren möglich.

Kofferraum, Variabilität und Sitze

Kofferraumvolumen: 530 Liter. Rücksitze mit Fernentriegelung, 1/3 zu 2/3 geteilt umklappbar.

 Praktische Fernentriegelung der Rücksitzlehnen vom Kofferraum aus. Durchlade serienmäßig. Erstklassige Frontsitze, viel Platz für Fahrer und Copilot, gut konturierte Rückbank mit angenehmer Bein- und Kopffreiheit.

 Bei Limousine naturgemäß etwas eingeschränkte Variabilität. Aufpreis für Kombiversion Touring jedoch nur 100 Euro.

Gewichte und Abmessungen

Gewichte: Leergewicht gem./zul. Gesamtgewicht: 1792/2345 kg; Zuladung abgezogen Stützlast (90 kg): 463 kg. Anhängelast (8 %/12 %): –/2000 kg. Maximalgewicht des Zuges: –

Maße: Länge/Breite/Höhe: 4963/1868/1479 mm, Radstand: 2975 mm

 Hohe Anhänge- und Stützlast. Ordentliche Zuladung. Erhöhung der zulässigen Hinterachslastim Anhängerbetrieb um 140 Kilogramm ...

 ... jedoch keine Erhöhung der zulässigen Gesamtmasse im Anhängerbetrieb ausgewiesen.

Anhängekupplung und Elektrik

Anhängekupplung
Preis: 1200 Euro
Einbau: werksseitig
System: elektr. schwenkbar
Stützlast: 90 kg

Elektrische Versorgung
Dauerplus, Plus über Zündung

Blinkerausfallerkennung
Einseitig, Beidseitig

Sicherheits- und Assistenzsysteme

Elektronische Anhängerstabilisierung, Rückfahrkamera mit Option, Zoom Kugelkopf, Verkehrszeichenerkennung (Gespann), Campingplätze in Navi (off- und online)

Fazit

Wer sich den BMW 530d leisten kann (und will), bekommt einen souveränen Zug- und Reisewagen mit traumhaftem Antrieb und höchster Fahrstabilität. Wer es auf die Spitze treiben möchte, wählt noch den Allradantrieb xDrive und/oder die Kombiversion Touring.

Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Range Rover Velar Zugwagen-Test Range Rover Velar Starker SUV mit kleinen Mankos
Beliebte Artikel Mercedes-Benz V 220 CDI Mercedes-Benz V 220 CDI Genügen 163 PS im Zugwagen-Test? VW Tiguan Allspace VW Tiguan Allspace 2.0 TSI Die Langversion mit mehr Platz
auto motor und sport Erlkönig Audi A1 Allroad Quattro Erlkönig Audi A1 Allroad (2019) Robust-Kleinwagen erwischt Mazda 2 G 115, Skoda Fabia 1.0 TSI, VW Polo 1.0 TSI, Exterieur Mazda 2, Skoda Fabia und VW Polo im Test Wer liegt im Stadtrummel vorn?
Anzeige
promobil Dreamer Camper Van XL (2019) Dreamer Campingbusse 2019 Camper Van XL, Cap Land & Co. Mobile Menschen im Hymercar 323 Von der Auszeit zum Vanlife Zwei Vollzeit-Nomaden im Camper