Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Opel Insignia Country Tourer im Zugwagen-Test

Mehr Komfort, weniger Knöpfe

Zugwagen: Test, Opel Insignia Foto: Ingo Wagner 6 Bilder

Opel hat im Insignia aufgeräumt: Die Knöpfe sind berührungsempfindlichen Bildschirmen und Flächen gewichen, die Bedienung ist einfacher. CARAVANING testet den renovierten 4x4-Kombi im Offroad-Look.

26.09.2014 Ingo Wagner

Das elektronisch verstellbare Flex-Ride-Fahrwerk des Opel Insignia Country Tourer, beim 163-PS-Diesel mit Allradantrieb Serie, agiert im Tour-Modus feinfühlig, in Sport-Stellung zackig und im Normal-Programm dazwischen. Mit Anhänger darf es trotzdem die sanfte Tour sein, das Fahrwerk hat genügend mechanische Dämpfungsreserven gegen Deichselnicken.

Der Opel Insignia Country Tourer ist eine Ausstattungsvariante des Kombi Sports Tourer, die sich durch eine Zwei-Zentimeter-Höherlegung, Kunststoff-Planken und Unterbodenschutz unterscheidet. Allradantrieb inklusive Flex-Ride kostet beim 163-PS-Diesel 3.180 Euro Aufpreis, erhöht aber die Anhängelast von 1.600 auf 2.100 Kilogramm. Wer die Sechsgang-Automatik samt Allradantrieb für den Country Tourer wählt, muss sich mit 1,9 Tonnen bescheiden. Der Aufpreis zum günstigsten Sports Tourer mit gleicher Antriebstechnik beträgt knapp 2.000 Euro.

Geblieben sind im Opel Insignia Country Tourer der schwer erreichbare, nicht allzu große Laderaum und die eingeschränkte Sitzhöhe hinten. Exzellent dagegen: Die Vordersitze mit Gütesiegel. Am Testwagen wurde eine abnehmbare Anhängekupplung nachgerüstet. Bei der 850 Euro teuren Werkslösung schwenkt der Haken samt Steckdose aus.

Der Opel Insignia Country Tourer im Überblick

Motor: 2.0 CDTI, Turbodiesel, 120 kW (163 PS)
Antrieb: Permanenter Allradantrieb, Sechsgang-Schaltgetriebe
Testwagengrund/-endpreis: 37.310/50.545 Euro
Preisspanne Baureihe: 31.050 – 40.510 Euro


Fazit

Der Opel Insignia ist ein sicheres und günstiges Zugfahrzeug, das bei Bedienung und Komfort zugelegt hat. Der 163-PS-Diesel macht mit dem Schaltgetriebe trotz geringem Verbrauch keine Top-Figur. Die Ausstattung Country Tourer setzt optische Akzente – brauchen tut man sie nicht.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Sponsored Section