Ssangyong Rexton 4WD im Zugwagen-Test

Starker Diesel mit hohem Verbrauch

Ssangyong Rexton 4WD Foto: Dieter S. Heinz 7 Bilder

Wer ein Geräumiges SUV mit 3,5 Tonnen Anhängelast sucht, sollte sich den neuen Koreaner ansehen. Der Ssangyong Rexton 4WD ist zwar ein recht durstiger Reisebegleiter, punktet aber mit seinem guten Preis-Leistungsverhältnis.

Die Zeiten skurriler Formen und der Niedrigpreise sind bei Ssangyong vorbei. Der neue Rexton kann sich sehen lassen – was auch für die Qualität gilt. Die Preise starten zwar bei 31.000 Euro,doch Allradantrieb und Automatik kosten 2.000 respektive 2.500 Euro. Ohne das von Mercedes zugekaufte Getriebe hat der Rexton „nur“ 2,7 Tonnen Anhängelast und 400 Nm Drehmoment. Wer auf gehobene (Sicherheits-) Ausstattung mit Leder, 360-Grad-Kamera und Elektro-Heckklappe Wert legt, muss zum Rexton Sapphire und zwei zusätzlichen Ausstattungspaketen für 2.000 und 2.500 Euro greifen. Abstandstempomat und LED-Licht gibt es trotzdem nicht.

Der 2.281 Kilo schwere Koreaner basiert auf einem Leiterrahmen, hat aber Einzelradaufhängung rundum.Damit ist der Federungskomfort trotz 20- Zoll-Rädern (1.000 Euro) passabel, die Fahrstabilität hoch. Zusätzlich verfügt der Rexton über eine Anhängerstabilisierung. Doch mangels Mitteldifferenzial verspannt sich der SUV beim Kurvenfahren im Allradmodus enorm. Nur: Die Lenkung dürfte präziser sein.

Gut mit Eigen- plus Anhängergewicht (im Test zwei Tonnen) klar kommt der relativ durstige Vierzylinder. Die Automatik serviert träge, aber weich den passenden Gang.

Die Vordersitze sind top, das Infotainment modern und der Laderaum riesig. Doch die Zuladung könnte höher sein.

SsangYong Rexton Fahrbericht
So fährt das neue Komfort-SUV

Antrieb und Verbrauch

Motor: Vierzylinder-Turbodiesel, 2.158 cm3, max. Drehmoment 420 Nm von1.600–2.600/min. Abgasnorm: EU 6, Tankvolumen: 70 L, AdBlue: –

Fahrleistungen (solo/Gespann)

  • Beschl. 0–100 km/h: 11,4/18,4 s
  • Höchstgeschw.185 km/h

Testverbrauch Diesel Liter/100 km

  • solo/Gespann: 10,1/14,0
  • Norm Stadt/Land/komb.: 10,2/6,2/8,1

 Ausreichend starker, gut gedämmter Dieselmotor. Belastbare, ruckfrei schaltende Wandler-Automatik. Gute Traktion auch im Heckantriebs-Modus. Untersetzung fürs Rangieren mit schweren Anhängern. Kein Adblue nötig.

 Hoher Solo- und Gespannverbrauch. Automatik etwas träge, manuelle Schaltwünsche werden je nach Fahrsituation nicht oder sehr verzögert umgesetzt. Starkes Verspannen des Antriebsstrangs mit eingelegtem Allradantrieb.

Kofferraum, Variabilität und Sitze

Kofferraumvolumen: min. 800/max. 1.997 Liter. Rücksitzlehnen neigungsverstellbar und 1/3 zu 2/3 geteilt umklappbar. Sitzflächen nach vorn klappbar.

 Sehr großer Kofferraum mit seitlichen Fächern. Sehr bequeme, elektrisch verstellbare Vordersitze mit sehr leistungsstarker Sitzheizung und Belüftung. Viel Platz auf der Rückbank.

 Kein ebener Ladeboden nach etwas umständlichem Umklappen der Rücksitze. Spalt zwischen Kofferraumboden und Sitzflächen der Rückbank. Rückbank nicht besonders gut ausgeformt.

Volvo XC60 T6 AWD im Test
Starker und sparsamer Benziner

Gewichte und Abmessungen

Gewichte: Leergewicht gem./zul. Gesamtgewicht: 2.281/2.860 kg; Zuladung abgezogen Stützlast (100 von 130 kg): 479 kg. Anhängelast (8 %/12 %): –/3.500 kg. Maximalgewicht des Zuges: –

Maße: Länge/Breite/Höhe: 4.850/1.960/1.825 mm, Radstand: 2.865 mm

 Höchstmögliche Anhängelast, hohe Stützlastreserven. Hohe Zuladung.

 Keine Erhöhung des zulässigen Gesamtgewichts im Anhängerbetrieb.

Anhängekupplung und Elektrik

Anhängekupplung:

  • Preis: 300 Euro
  • Einbau: Händler, ca. 3,5 h
  • System: steckbar
  • Höhe Kugelkopf: 45 cm
  • Stützlast: 130 kg

Elektrische Versorgung

  • Dauerplus: ✔
  • Plus über Zündung:

Blinkerausfallerkennung

  • Einseitig: ✔
  • Beidseitig: ✔

Fazit

Das Preis-Anhängelast-Verhältnis des geräumigen Rexton ist gut, Materialien, und Qualität genügen gehobenen Ansprüchen. Mit bequemen Sitzen, vielen Ablagen und 230-Volt-Steckdose präsentierter er sich als praktischer, recht durstiger Reisebegleiter. Recht dünn ist das Händlernetz.

Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Range Rover Velar Zugwagen-Test Range Rover Velar Starker SUV mit kleinen Mankos
Beliebte Artikel Opel Grandland X im Zugwagentest Opel Grandland X im Test Leichter und kompakter Zugwagen Zugwagen Opel Insignia Sports Tourer Opel Insignia Sports Tourer Der Kombi im Zugwagen-Test
auto motor und sport Mazda CX-5 D 175 AWD, Exterieur Alle Mazda-Modelle mit Euro 6d-Temp Nur eine Baureihe fehlt Umweltzone Alle Autos mit Euro 6d-Temp Diese Modelle fürchten kein Fahrverbot
Anzeige
promobil Reisemobil Manufaktur Free Nature Eco (2019) Free Nature Eco Bulli-Ausbau mit coolem Design Emmerich Wohnmobil-Tour Niederrhein Radtouren entlang der Grenze